Dach O/W mit Gauben <10kW

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon seppelpeter » 31.10.2018, 10:32

Die 600KWh Mehrertrag finde ich ebenfalls hoch gegriffen, aber wenn Du ein gutes SE Angebot mit SE8k bekommst, dann kann man das sicher auch gut mit SE bauen. Es darf halt nicht zu teuer werden.

Ich würde nur zwischen SE8k und Fronius Symo mit 8,2KVA entscheiden.

Bei SE braucht es den SE Modbus Zähler.

Und versteife dich nicht so auf tolle Garantieversprechen, auch SE verschenkt keine WR.

Auf 7,8m Dach kann man natürlich sehr gut 7 Module schrauben, wo ist das Problem?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14303
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon Monsmusik » 09.11.2018, 21:24

seppelpeter hat geschrieben:Bei SE braucht es den SE Modbus Zähler.


es geht auch ein einfacher S0, kein Problem, es gibt da für 20-30 Euro ein Adapterkabel https://www.solaredge.com/de/products/metering-and-sensors/solaredge-s0-meter-adapter-cable#/
Benutzeravatar
Monsmusik
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.05.2018, 08:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 8.4
Info: Betreiber

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon leolotus » 12.11.2018, 18:17

nach vielen hin und herrechnen per PVsol ( danke für den Tip!!!)
habe ich nun eine ganz andere Lösung.
2 HUAWEI SUN2000L-3.68 KTL.
Diese haben je 2 MMPT, somit bekommt jede der 4 Flächen einen eigenen MPPT und ich muss nicht die 10° und die 40°Module in Reihe schalten.
Nur mit diesen WR ( keine SMA, Fronius usw) komme ich an den rechnerischen Jahreertrag von SE heran.
Ferner hätte ich eine Redundanz und die Möglichkeit zum hin-und hertauschen bei einer Fehlersuche.
Jeder WR würde einen Ost- und einen Weststring bekommen.

Wie stelle ich die 70%Regelung am geschicktesten an ?
31x315 = 9765W 70% = 6.835,5W
Ist es sinnvoll:
- beide fix auf 3.417W
- oder einen auf 100%=3.680W und den anderen per Stromstromsensor auf Summe 6.835W zubegrenzen?


2. setzt vorraus, das der WR auf eine Leistungsgrenze > seiner eigenen Nennleistung eingestellt werden kann.

edit:
Ps was mir an den Huawai gefällt:
- keine Lüfter
- sehr niedriger Anfangs-Mppt-Spannung
- trotzdem hoher Wirkungsgrad
+ Option für Speicheranschluss
10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ 2xPylontech 2,4kWh
+ bald
31 Hanwah QCells 315 black + Fronius 8.2-3
leolotus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 36
Registriert: 21.09.2018, 11:08
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon seppelpeter » 12.11.2018, 20:28

[Wie viel Watt glaubst Du mit dem seltsamen weg gewinnen zu können?
Du bist sehr zahlengläubig und analyseverliebt ... was ist, wenn es anders kommt ... ganz überraschend?

Die Lösung wäre eher nix für mich kann aber funktionieren.

Wo sind die 32*310Wp?
Das Westdach hat leichten Südanteile ... da ist die Ertragsprognose besser ... hinzu kommt. dass mehr Module auf einer flachen Dachgaube liegen.

Wenn hier 16*310Wp liegen, würde ich den WR auf 100% lassen.

ONO dann bei ebenfalls 16*310Wp auf den "Rest" bis 70-hart stellen.
Das ist eben der Schwachpunkt der Lösung, wobei die zu erwartenden Verluste bei DN40 und ONO Dach vermutlich tatsächlich sehr gering sein werden.

Ich würde das mit SMA BS3.6 bauen ... die kann man per WebUI komplett selbst einstellen.
Wie geht das bei Huawei ... GridCode erforderlich?

Der Verbrauch im Logging usw. interssiert dich gar nicht?
Ein SMA SunnyHomeManager2.0 ist ein schönes Spielzeug.

Die Speicheroption am Huawei WR kenne ich nicht ... wie soll das funktionieren?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14303
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon leolotus » 12.11.2018, 23:26

seppelpeter hat geschrieben:[Wie viel Watt glaubst Du mit dem seltsamen weg gewinnen zu können?
Du bist sehr zahlengläubig und analyseverliebt ... was ist, wenn es anders kommt ... ganz überraschend?

Die Lösung wäre eher nix für mich kann aber funktionieren.



na, vom ersten Tip mit einem Tripower habe ich mal losgerechnet und PVsol kommt da auf rund 7.700kWh
mit den 2 Huawai komme ich auf 8.175kWh
mit den Sunnyboy 3.6 knapp unter 8.000kWh, außerdem ist bei dem einem kurzen Oststring die Mppt-Spannung unterschritten
Zuletzt geändert von leolotus am 12.11.2018, 23:59, insgesamt 1-mal geändert.
10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ 2xPylontech 2,4kWh
+ bald
31 Hanwah QCells 315 black + Fronius 8.2-3
leolotus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 36
Registriert: 21.09.2018, 11:08
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Dach O/W mit Gauben <10kW

Beitragvon leolotus » 12.11.2018, 23:31

seppelpeter hat geschrieben:
Der Verbrauch im Logging usw. interssiert dich gar nicht?
Ein SMA SunnyHomeManager2.0 ist ein schönes Spielzeug.

Die Speicheroption am Huawei WR kenne ich nicht ... wie soll das funktionieren?


Eher weniger, ich habe sowieso eine sep. Steuerung die meine Insel regelt ( Logo per Modbis tcp am Victron)
und die wird die 2 WR mit aufzeichnen, eine Klima/Wärmepumpe steuern usw

edit: Außerdem hat Huawai 10 Jahre Garantie
10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ 2xPylontech 2,4kWh
+ bald
31 Hanwah QCells 315 black + Fronius 8.2-3
leolotus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 36
Registriert: 21.09.2018, 11:08
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste