Balkon Anlage über Eck

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Balkon Anlage über Eck

Beitragvon Dipl-Ing » 13.09.2018, 09:51

Möchte an meinen Süd Balkon (ist eher eine Hochterrasse) gerne 5 x 300Wp anbringen.

3 Module hängend 90° an die Stirnseite Ausrichtung SW 25°

1 Modul seitlich aufgeständert 70° Ausrichtung Ost -65°

1 Module seitlich aufgeständert 70° Ausrichtung West 115°

Ziel der Anlage ist nicht maximaler Ertrag sondern möglichst viele Stunden am Tag meine Grundlast von ca. 300W zu bedienen.
Wechselrichter soll ein Growatt 1500 werden. Also alles in einen String.
Macht das Setup so Sinn, oder wird wegen der 180° Ausrichtung die Anlage die Gesamtleistung derart in den Keller gehen das mein Ziel nicht zu erreichen ist :?:
Dipl-Ing
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.09.2018, 21:17
Info: Interessent

Re: Balkon Anlage über Eck

Beitragvon flosky » 13.09.2018, 14:45

alles auf eine string ist nicht gut.
kein schattenmanagement, systemspannung zu niedrig.
eher 2-3 modulwechselrichter!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1659
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Balkon Anlage über Eck

Beitragvon seppelpeter » 14.09.2018, 08:44

Alles in einem String funktioniert nur, wenn die Module ALLE zumindest halbwegs in die gleiche Richtung gucken.
Das ist bei Dir nicht der Fall.

4 Modul seitlich aufgeständert 70° Ausrichtung Ost -65°
4 Module seitlich aufgeständert 70° Ausrichtung West 115°

Das könnte man bauen.

Ansonsten würde ich auf
2 Module hängend 90° an die Stirnseite Ausrichtung SW 25° an einem EVT500 setzen und die beiden Module von Ost/West paralell auf einen EVT248 hängen.

Ist aber gefrickel und auch nicht günstiger, als ein Growatt1500 .. eher im Gegenteil.
Also Ziel sollte sein alle Module mit einer Ausrichtung oder mind. 4 Module je Ausrichtung und dann parallel an den WR gehen.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13659
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Balkon Anlage über Eck

Beitragvon b3rn1 » 14.09.2018, 13:44

seppelpeter hat geschrieben:oder mind. 4 Module je Ausrichtung und dann parallel an den WR gehen.


so würde ich das an deiner Stelle machen. Du willst ja Eigenverbrauch über eine möglichst lange Zeitspanne und nix Einspeisen.
---> Alle Module auf Süden bringt dir wenig
---> Baue eine Ost/West Anlage und die beiden Ausrichtungen parallel an den WR
6,9 kWp Heckert NeMo 2.0 60M, SMA STP7000, SHM 2.0
b3rn1
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 18.07.2018, 17:04
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Balkon Anlage über Eck

Beitragvon Dipl-Ing » 14.09.2018, 15:01

Erst mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Problem ist das ich Ost und West nur maximal 1 Modul anbauen kann ohne das es gleich extrem komisch aussieht. Auf der Südseite hab ich das Ständerwerk der Hochterrasse an welches ich Module anbauen kann.
Aber wenn eines der Ost / West Module volle Sonne bekommt, hat es 30V wenn jedes der anderen Module noch 10V abgibt, sollte mein WR schon das surren anfangen und Strom erzeugen: Klar von der Ertragssicht her ist das ganze eine Katastrophe aber mein Anspruch sind ja nur 300W :lol:
Dipl-Ing
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.09.2018, 21:17
Info: Interessent

Re: Balkon Anlage über Eck

Beitragvon seppelpeter » 14.09.2018, 15:22

Stell doch mal ein Bild ein, was Du da eigentlich vor hast.
Willst Du das alles an den balkon tackern und links und rechts je ein Modul raus stehen lassen oder steht der Balkon frei und du bebaust praktisch 3 Seiten von dem Balkon....

Ein Bild macht die Lage meist deutlich übersichtlicher und dann kann man Dir auch konkret einen Rat geben.

Im Zweifel ist alles nach Süden nie verkehrt, denn die Sonne steht meist in südlichen Richtungen ... lieber dann etwas mehr auf Süd legen oder günstige Module nehmen für eine brauchbare Stringlänge und dann bauen.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13659
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber


Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste