Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon SolarAndWind » 13.10.2018, 17:56

Ok vielen Dank für eure Antworten.
sirrocool hat geschrieben:...sollte sich der Schatten wider Erwarten doch signifikant auf den Ertrag auswirken, kannst du immer noch eine Querbelegung probieren, da fallen dann nicht die kompletten Module bei Schatten weg, sondern je nach Schattenwurf zunächst 'nur', 1 oder 2 Moduldrittel.
Es passen dann zwar keine 19 Module mehr auf die Südseite (max. 3x6 in quer minus 1 oder 2 Module für die Entlüftungen), aber dann könnte man -je nach Angebot- den Gesamtjahresertrag noch mit der Nutzung des Norddaches 'optimieren'. Ist dann halt ein Optimierungsproblem, welcher Effekt überwiegt, mehr installierte kWp mit ungünstigem Schatten, oder weniger kWp bei nicht ganz so ungünstgem Schatten plus Nordseite....., wobei ich mal kühn vermute, dass die Querbelegung bei dir nicht in Frage kommen wird.
Mist ist Schatten eh immer :evil:

Querverlegung kommt leider nicht in Frage.
Wenn dann alles an einem String und nen größeren WR. Um den Schatten mach ich mir jetzt keine großen Gedanken mehr da ja im wichtigsten Jahresabschnitt alles definitiv unverschattet bleibt.


Zum Thema Nord belegen: Vorausgesetzt die Angebote stimmen, würde ich dann auf 30 Module kommen. Gibt es DIE Module die für solche Anwendung am geeignetsten sind? So wie ich das verstehe, hat ein Leistungsstarkes Modul auch eine höhere Leistung bei diffuser Einstrahlung bzw nicht ganz optimaler Ausrichtung zur Sonne (was ja bei Nord der Fall ist). Dem gegenüber steht dann aber auch der höhere Preis für die höhere Leistung des Moduls. Demnach wäre es ja vorteilhafter Leistungsärmere Module zu verbauen da diese wiederum günstiger sind. Alles nicht so einfach das Ganze :juggle: . Das dann mit Nord ein anderer WR fällig wird ist klar.
SolarAndWind
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.10.2018, 19:04
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon SolarAndWind » 14.10.2018, 12:50

Ich habe mal mit dem Planungstool von Kostal gespielt.

Ausgehend von einer Süd & Nord Belegung bei der auf Süd die 19 Module auf einem MPP Tracker liegen sollen und auf Nord mal spaßeshalber 10 Module auf den 2 MPP Tracker gelegt werden (immer jeweils Qcells QPeak Duo 325).
Bekomme ich im Tool immer orange die Warnung "Leistungsverhältnis" bei Auswahl Plenticore Plus 5.5
Da nun Naturgemäß nie Planet Sonne auf Nord und Süd gleichzeitig scheint ist das hohe Leistungsverhältnis doch in Real gar nicht vorhanden?

Nun könnte ich ja auf den Plenticore 7.0 ausweichen aber 1. ist der Preis dann das Problem und auch U Min MPP wird für den großen ein Problem.

Wo liegt der Denkfehler? Bitte helft mir mal auf die Sprünge. Im Moment bekomme ich einfach keine richtige Auslegung für Süd und Nord mit einem Hybrid WR auf die Kette.
SolarAndWind
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.10.2018, 19:04
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon seppelpeter » 14.10.2018, 13:42

Der 5,5er nur für Süd.
Wenn Nord dazu kommt den 7er oder 8,5er nehmen, wenn du die 10KWp voll machst.

19*300Wp Süd
14*300Wp Nord

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13958
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon smoker59 » 14.10.2018, 14:13

SolarAndWind hat geschrieben:Nun könnte ich ja auf den Plenticore 7.0 ausweichen aber 1. ist der Preis dann das Problem und auch U Min MPP wird für den großen ein Problem.

Wo liegt der Denkfehler? Bitte helft mir mal auf die Sprünge. Im Moment bekomme ich einfach keine richtige Auslegung für Süd und Nord mit einem Hybrid WR auf die Kette.


Der kleine WR paßt da nicht mehr, da muss schon ein 7 KVA Gerät her.
Für den 8,5er wird's bei großer Hitze für den kurzen String eng aber am 7 KVA Gerät passt das gerade noch.
Klar, der 10 String wird nicht im optimalen Wirkungsgradbereich betrieben aber das wäre an jedem anderen dreiphasigen WR genauso.

Edit :
Auf Nord könnte man auch 1*11 Module a' 300 Wp nehmen, das verbessert die Stringspannung und es passt dann perfekt für 70% hart.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8778
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon SolarAndWind » 14.10.2018, 16:54

seppelpeter hat geschrieben:Der 5,5er nur für Süd.
Wenn Nord dazu kommt den 7er oder 8,5er nehmen, wenn du die 10KWp voll machst.

19*300Wp Süd
14*300Wp Nord

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Und 300Wp Module um sicherlich nicht über 10kWp zu kommen dafür kann dann aber auch der Nord-String länger werden.Ich möchte dann auf jedenfall die 9,99kWp voll machen aber nicht mehr :D
smoker59 hat geschrieben:
SolarAndWind hat geschrieben:Nun könnte ich ja auf den Plenticore 7.0 ausweichen aber 1. ist der Preis dann das Problem und auch U Min MPP wird für den großen ein Problem.

Wo liegt der Denkfehler? Bitte helft mir mal auf die Sprünge. Im Moment bekomme ich einfach keine richtige Auslegung für Süd und Nord mit einem Hybrid WR auf die Kette.


Der kleine WR paßt da nicht mehr, da muss schon ein 7 KVA Gerät her.
Für den 8,5er wird's bei großer Hitze für den kurzen String eng aber am 7 KVA Gerät passt das gerade noch.
Klar, der 10 String wird nicht im optimalen Wirkungsgradbereich betrieben aber das wäre an jedem anderen dreiphasigen WR genauso.

Edit :
Auf Nord könnte man auch 1*11 Module a' 300 Wp nehmen, das verbessert die Stringspannung und es passt dann perfekt für 70% hart.

Also Süd 19x325Wp und Nord 11x300Wp also 9,475kWp Anlagenleistung. Die Auslegung scheint mir sinnvoller zu sein da auf der "Powerseite" Süd dann die leistungsstarken Module liegen und auf Nord die "nicht so starken".

Und 70%-Hart da bei 70%- Weich der WR wieder zu klein wäre?
SolarAndWind
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.10.2018, 19:04
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon seppelpeter » 14.10.2018, 17:19

Gehen auf Nord nicht mehr als 11 Stück drauf? Zumindest 12 dürfen es ja sein. Ist dann aber "weit" weg von 10KWp.

19*320Wp plus 13*300Wp würde gut passen.

Du musst halt erst mal einen finden der unterschiedliche Module für einen guten Preis legt.

Die 300Wp Module sind günstig zu bekommen und 19*300Wp ist auch gut.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13958
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon SolarAndWind » 14.10.2018, 17:27

Ja genau,da jemanden zu finden ist das größere Problem. Daher will ich jetzt die Zusammenhänge verstehen um besser verhandeln zu können. Einfach irgendwo hingehen und sagen ..“mach mir bitte Süd UND Nord zu und das bitte so,dass sich das lohnt und ich mich um nichts kümmern muss“ wird nicht klappen.:-)
Bisschen Hirnschmalz werde und will ich investieren müssen damit sich das alles rechnet.Aber das ist mir mein kleiner Beitrag zur Energiewende auch wert.
SolarAndWind
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.10.2018, 19:04
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon smoker59 » 14.10.2018, 17:33

SolarAndWind hat geschrieben:Und 70%-Hart da bei 70%- Weich der WR wieder zu klein wäre?

Du hast Module auf der Nordseite geplant, da kommt nicht viel was du mit 70 % weich noch nutzen könntest :roll:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8778
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon smoker59 » 14.10.2018, 17:37

seppelpeter hat geschrieben:
19*320Wp plus 13*300Wp würde gut passen.

Dann aber mit dem 8,5 KVA Gerät.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8778
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Anlage 19 Module 6,175kWp, Süd, 55***

Beitragvon seppelpeter » 14.10.2018, 17:39

Doch doch bei DN22 sollte man 70-weich bauen. Es kommt nicht viel aber etwas und den Verbrauch im Logging will man ja auch haben.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13958
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast