10 kwp - allerlei Fragen

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon kalle bond » 14.09.2018, 14:04

seppelpeter hat geschrieben:10 Grad aufständern Ost/West oder alles nach Süd versteht sich von selbst.
Ich würde das nicht mit 35 Grad hin stellen.


10° O/W wären 5 Reihen á 14 Module - mit günstigen 290 mono - 20.3 kWp.
Welcher Ertrag wäre zu erwarten?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9676
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon seppelpeter » 14.09.2018, 14:09

kalle bond hat geschrieben:
seppelpeter hat geschrieben:10 Grad aufständern Ost/West oder alles nach Süd versteht sich von selbst.
Ich würde das nicht mit 35 Grad hin stellen.


10° O/W wären 5 Reihen á 14 Module - mit günstigen 290 mono - 20.3 kWp.
Welcher Ertrag wäre zu erwarten?


Irgendwas um 850KWh/KWp, aber warum fragst Du mich :?: :?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13596
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon Monsmusik » 14.09.2018, 14:29

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du ein rechteckiges Flachdach, von dem die lange Seite nach SW zeigt, also in NW-SO-Richtung verläuft? Das würde ich weder OW noch NS aufständern, sondern SW/NO, eben parallel zu den Dachkanten, alles andere ist doch optisch nicht attraktiv und du verlierst viel Fläche durch die diagonale Stückelung. Wie du aufständerst ist für den Ertrag und auch für den Tagesverlauf relativ egal. Die Module bekommen (abgesehen von Randeffekten) immer die Strahlung ab, die auf deine waagrechte Dachfläche fällt. Der Ertrag des Daches und auch der Tagesverlauf sind also in erster Näherung zunächst mal unabhängig davon, wie steil, flach, oder in welche Richtung du die Module legst. Auf 16*10m gehen m.E. 10 Reihen a 9 Module. Ich würde verschiedene Module nehmen, gute 300'er nach SW, billige gleicher Baugröße nach NO. Wenn du nur die nach SW legst, bekommst du mit der Hälfte an Modulen mehr als die Hälfte des Ertrags, es wurde hier aber ja oft schon vorgerechnet, dass die zweite Hälfte der Module dich viel billiger kommt als die erste Hälfte.
Benutzeravatar
Monsmusik
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2018, 09:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 8.4
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon seppelpeter » 14.09.2018, 14:43

Natürlich hält man sich bei der Aufständerung an die Ausrichtung des bestehenden Hausdachdes und baut das nicht stumpf 90/-90 drauf. :roll:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13596
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon kalle bond » 14.09.2018, 14:47

seppelpeter hat geschrieben:
kalle bond hat geschrieben:
seppelpeter hat geschrieben:10 Grad aufständern Ost/West oder alles nach Süd versteht sich von selbst.
Ich würde das nicht mit 35 Grad hin stellen.


10° O/W wären 5 Reihen á 14 Module - mit günstigen 290 mono - 20.3 kWp.
Welcher Ertrag wäre zu erwarten?


Irgendwas um 850KWh/KWp, aber warum fragst Du mich :?: :?


Kam grad nicht ins PVGIS :)
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9676
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon Monsmusik » 14.09.2018, 15:04

seppelpeter hat geschrieben:Natürlich hält man sich bei der Aufständerung an die Ausrichtung des bestehenden Hausdachdes und baut das nicht stumpf 90/-90 drauf. :roll:


:D, nur weil ihr hier immer über O/W vs S diskutiert. Parallel zum Dachrand gibts aber offenbar nur SW/NO oder SO/NW.
Benutzeravatar
Monsmusik
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2018, 09:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 8.4
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon kalle bond » 14.09.2018, 15:06

Monsmusik hat geschrieben:
seppelpeter hat geschrieben:Natürlich hält man sich bei der Aufständerung an die Ausrichtung des bestehenden Hausdachdes und baut das nicht stumpf 90/-90 drauf. :roll:


:D, nur weil ihr hier immer über O/W vs S diskutiert. Parallel zum Dachrand gibts aber offenbar nur SW/NO oder SO/NW.


Richtig, gemeint ist hier dachparallele Installation, Type O/W, mit Anstellwinkel 10°.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9676
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon Monsmusik » 14.09.2018, 15:25

kalle bond hat geschrieben:Richtig, gemeint ist hier dachparallele Installation, Type O/W, mit Anstellwinkel 10°.


das Haus steht aber diagonal (vielleicht kann der TE mal den genauen Winkel angeben?), also fällt die Entscheidung doch zwischen SO/NW und SW/NO.

@seppelpeter: Dir ist das sicher klar, aber du hast bestimmt auch schon solche schiefen Anlagen rumstehen sehen. Hier sehe ich Anlagen, die haben sogar auf einem Satteldach diagonale Reihen, die dann noch aufgeständert sind und sich gegenseitig verschatten :?
Benutzeravatar
Monsmusik
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2018, 09:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 8.4
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon Monsmusik » 14.09.2018, 15:26

kalle bond hat geschrieben:Richtig, gemeint ist hier dachparallele Installation, Type O/W, mit Anstellwinkel 10°.


das Haus steht aber diagonal (vielleicht kann der TE mal den genauen Winkel angeben?), also fällt die Entscheidung doch zwischen SO/NW und SW/NO.

@seppelpeter: Dir ist das sicher klar, aber du hast bestimmt auch schon solche schiefen Anlagen rumstehen sehen. Hier sehe ich Anlagen, die haben sogar auf einem Satteldach diagonale Reihen, die dann noch aufgeständert sind und sich gegenseitig verschatten :?
Benutzeravatar
Monsmusik
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2018, 09:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 8.4
Info: Betreiber

Re: 10 kwp - allerlei Fragen

Beitragvon seppelpeter » 14.09.2018, 15:37

Monsmusik hat geschrieben:@seppelpeter: Dir ist das sicher klar, aber du hast bestimmt auch schon solche schiefen Anlagen rumstehen sehen. Hier sehe ich Anlagen, die haben sogar auf einem Satteldach diagonale Reihen, die dann noch aufgeständert sind und sich gegenseitig verschatten :?


Ja, das war in dem Fall unsauber geschrieben ... natürlich bin ich von einer der Dachkante folgenden Anlage ausgegangen, da man durch genau Ost/West nix gewinnen würde. Die der bauform folgende etwas nach Nord guckende Seite würde bessere Erträge liefern, dafür die der bauform folgend leicht nach Süd guckende schlechtere und in Summe würde sicher weniger drauf passen.

Ja, ich kenne solche Anlage ... keine Ahnung, wie man sowas planen kann.
Ich fahre z.B. jeden Tag an einer PV vorbei, wo 3m daneben der Giebel von einem gleich hohen Haus vor der PV steht.
Das Dach ist nicht voll und rate mal, wo die die PV hin gebaut haben :?:

Genau, ganz unten an die Regenrinne und drüber sind 3m Platz. :roll:

Abgesehen davon, dass es deppert gebaut ist sind es auch noch 24 Module ... bestimmt schön in 12/12 an einem alten Kostal WR ohne Schattenmanagement mit 7KVA, weil die Anlage ja auch 7KWp hat. :lol: :ironie:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13596
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast