WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein?

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon SvenSa » 10.10.2018, 08:26

egn hat geschrieben:....

Ein Unterschied von 6...8 mV im Ruhezustand macht bei LiFePO4 im Bereich von 10 - 90 % SOC bei gleichen Zellen schon einen deutliche Kapazitätsunterschied aus. Da nützen die Balancer auch nichts mehr, da sie nur Differenzen ab 10 mV ausgleichen. Die aktiven Balancer wirken bei großen Kapazitätsunterschieden nur langfristig über viele Lade-/Entladezyklen, wo dann abweichende Zellen auch auf Spannungen über 3,40 V und unter 3,10 V kommen. Nur dort kommt es zu einem signifikanten Ausgleich, weil die Spannungsunterschiede dann auch mehr als 100 mV betragen können. Schon ein Unterschied von 10 Ah kann erst mit Lade-/Entladezyklen über Monate hinweg ausgeglichen werden, und nicht über eine Woche.
.......


....wer weiß wie genau der Celllog mist?...Vllt. ist der angezeigter Drift gar kein Drift in der Wirklichkeit? Soll man da gleich mit 3 Nachkommastelllen mit einem HighEnd MultiMeter dranegehen?.. ich übertriebe nat.)
Ca. 5KW Solar auf dem Dach
Tamron 4545 -- Upgrade folgt...
3000W/24V Westech Eco Umrichter
24V 820Ah Lifepos
i3
SvenSa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2015, 11:45
Info: Betreiber

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon SvenSa » 10.10.2018, 08:30

egn hat geschrieben:....
Deshalb ist eine Grundvoraussetzung von dem Zusammenschalten von Zellen in Reihe, dass die Zellen gleiche Kapazität haben, sondern dass sie möglichst auch aus der gleichen Charge stammen. Und dann müssen sie erst mal alle parallel geschaltet werden, und mindestens 24 h bei 3,6 V geladen werden. Danach sollte man sie auch erst Mal einige Tage parallel geschaltet stehen lassen. Danach kann man sie in Reihe schalten und betreiben. Balancer können dann den mit der Zeit auftretenden Drift ausgleichen.

Balancer, ob aktiv oder passiv, sind nicht dazu gedacht große Unterschiede in der verfügbaren Kapazität auszugleichen.


...alle meine Zellen kommen aus der SecondLife-Ecke, sprich gebraucht in 3 Anläufen gekauft. Zuertst 16X100Ah, dann 16X130Ah und vor Kurzem 16X180Ah...

Grundsätzlich wollte ich im Winter (vorausgesetzt ich werde Zeit haben :? ) alle Zellen nacheinander auf 2,8V ziehen und dann mit einem 30A Netzteil auf z.B. 3,54V laden und dabei die reingeladene Energiemenge mit dem Wattmeter kontrollieren.

Grundsätzlich habe ich sozusagen 48 Katzen im Sack. WorstCase :P
Ca. 5KW Solar auf dem Dach
Tamron 4545 -- Upgrade folgt...
3000W/24V Westech Eco Umrichter
24V 820Ah Lifepos
i3
SvenSa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2015, 11:45
Info: Betreiber

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon SvenSa » 10.10.2018, 08:41

@egn -- vielen dank für dein Input!!! :!:
Ca. 5KW Solar auf dem Dach
Tamron 4545 -- Upgrade folgt...
3000W/24V Westech Eco Umrichter
24V 820Ah Lifepos
i3
SvenSa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2015, 11:45
Info: Betreiber

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon egn » 12.10.2018, 09:48

Wenn die aus der Second Life Ecke kommen dann solltest Du zumindest ein Kapazitätsmatching machen.

D.h. Du bestimmst mit einem Modellbaulader wie dem Junsi iCharger 208B die genaue Kapazität. Dazu lädst die Zellen alle mit den gleichen Parametern auf und entlädst sie nachher wieder mit dem gleichen Strom (C10 - C20) bis zu einer bestimmten Endspannung, z.B. 3,0V. Das kann der Junis auch regnerativ, d.h. die Entladenergie in einer anderen Batterie speichern.

Danach musst Du die Zellen so zusammenstellen dass jeder Block in der Reihenschaltung annähernd die gleiche Kapazität hat. Vor der Reihenschaltung natürlich alle Zellen parallel schalten und wie beschrieben den SOC ausgleichen.
Zuletzt geändert von egn am 12.10.2018, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1525
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon egn » 12.10.2018, 09:54

SvenSa hat geschrieben:....wer weiß wie genau der Celllog mist?...Vllt. ist der angezeigter Drift gar kein Drift in der Wirklichkeit? Soll man da gleich mit 3 Nachkommastelllen mit einem HighEnd MultiMeter dranegehen?.. ich übertriebe nat.)


Die Abweichung zwischen den Einzelzellmessungen kann man auch dadurch bestimmen indem man mit dem Celllog8 die gleiche Zelle an jeder Position der Reihenschaltung misst. Bei meinen Cellogs liegt der Fehler bei wenigen mV.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1525
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon SvenSa » 12.10.2018, 09:57

egn hat geschrieben:Wenn die aus der Second Life Ecke kommen dann solltest Du zumindest ein Kapazitätsmatching machen.

......



Ja!
habe ich vor!

berfulich und privat das Ganze zu organisieren ist eine hohe Kunst, manchmal...... 8) ............ :cry:
Ca. 5KW Solar auf dem Dach
Tamron 4545 -- Upgrade folgt...
3000W/24V Westech Eco Umrichter
24V 820Ah Lifepos
i3
SvenSa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2015, 11:45
Info: Betreiber

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon SvenSa » 12.10.2018, 11:31

egn hat geschrieben:........... Dazu lädst die Zellen alle mit den gleichen Parametern auf und entlädst sie nachher wieder mit dem gleichen Strom (C10 - C20) bis zu einer bestimmten Endspannung, z.B. 3,0V. Das kann der Junis auch regnerativ, d.h. die Entladenergie in einer anderen Batterie speichern.

.....




Frage: bin ich genauso korrekt beim KapaMatching, wenn ich erst alle Zellen auf 2,8V ziehe und die dann einzeln mit dem Netzteil und über dem HobbyKing PowerMeter auf 3,45V lade? auf dem PowerMeter ist dann die geladene Kapa abzulesen...Im Grunde genommen ist LadeKapa =(im Ideallfall) EntladeKappa...

Möchte ungerne etwas neues nur für den einen Zweck kaufen....
Das obere habe ich schon da..
Ca. 5KW Solar auf dem Dach
Tamron 4545 -- Upgrade folgt...
3000W/24V Westech Eco Umrichter
24V 820Ah Lifepos
i3
SvenSa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 03.06.2015, 11:45
Info: Betreiber

Re: WINSTON/THUNDERSKY Lifepo 200Ah 24V Balancer BMS Ja/Nein

Beitragvon egn » 14.10.2018, 10:45

Du kannst das natürlich auch mit einzelnen Zellen und beim Laden machen.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1525
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Vorherige

Zurück zu Akkus und Ladetechnik



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste