Pufferspeicher für 350kW Lader

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon Kallenpeter » 07.03.2018, 21:18

PV-Berlin hat geschrieben:Was kostet es denn, für ein Autohaus (ich kenne den Standort von Porsche sehr gut , wo sie den ersten 350 KW Lader verbaut haben) meinetwegen 5 *350 KW Lader an Netz zu bekommen?

Warum sollte ein Autohaus 5*350kW Lader brauchen?

Das wäre doch eine gigantische Fehlinvestition. Da reicht auch ein 350kW Lader mit zwei Stellplätzen oder so. Und um sich dann den Mittelspannungsanschluss zu sparen kommt noch eine Pufferbatterie dazu.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon egn » 08.03.2018, 08:14

Das ist die Ladestation:

Porsche_Ladestation.jpg


Und der Lader/Speicher dazu:

Porsche_Ladestation-Speicher.jpg
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1525
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon klaus24V » 08.03.2018, 09:57

Installation Start erst 4/2018, also warten wirs erstmal ab ob da was passiert...
bis jetzt alles nur heisse Luft :juggle:
Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.
klaus24V
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 818
Registriert: 02.02.2016, 10:41
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon remag » 08.03.2018, 10:12

Kallenpeter hat geschrieben:
Das wäre doch eine gigantische Fehlinvestition. Da reicht auch ein 350kW Lader mit zwei Stellplätzen oder so. Und um sich dann den Mittelspannungsanschluss zu sparen kommt noch eine Pufferbatterie dazu.


700 kw mit Niederspannung ?

Wenn dann gleich Mittelspannung und dann ist es schon fast egal ob 700kw oder 2000kw
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 587
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon Kallenpeter » 08.03.2018, 10:15

Ein paar 350kW Lader sind schon gebaut worden. Also nicht nur heiße Luft.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon Kallenpeter » 08.03.2018, 10:17

remag hat geschrieben:
700 kw mit Niederspannung ?

Wenn dann gleich Mittelspannung und dann ist es schon fast egal ob 700kw oder 2000kw

Wie ich geschrieben habe: Mit Pufferbatterie. Der eigentliche Netzanschluss liegt dann deutlich darunter.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon remag » 08.03.2018, 14:07

Kallenpeter hat geschrieben:Wie ich geschrieben habe: Mit Pufferbatterie. Der eigentliche Netzanschluss liegt dann deutlich darunter.


Aber selbst da stellt sich die Frage ob auf lange Sicht gesehen ein Mittelspannungsanschluss nicht billiger kommt als eine
Batterie, die ja einem erheblichen Leistungsverlust unterliegt.
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 587
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon Kallenpeter » 08.03.2018, 15:11

Naja, ich glaub auch ein Porschehändler schwimmt nicht im Geld. Und wenn man dann fünf Jahre später doch einen Mittelspannungsanschluss benötigt, ist die Ladesäule ja nicht unbrauchbar.

Erstmal geht es halt darum eine Handvoll Elektrofahrzeuge laden zu können. Die Batterie kostet vielleicht 15.000, der Mittelspannungsanschluss vermutlich minimum das doppelte. Zumal man ja zusätzlich auch an der normalen Steckdose laden kann (vorführwagen o.ä.).

Ein Autohändler ist ja auch keine Tankstelle ;)
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon PV-Berlin » 08.03.2018, 17:37

so ein Autohaus hat heute in der Regel mehr als einen Hausanschluss! Porsche hat ja , wie Audi komplett neu gebaut! *WISTA
Sicher haben die Mittelspannung anliegen (60 KV, wenn ich nicht irre)

Was meint ihr denn, was so ein Trafo mit sagen wir mal 20 MW kostet? Ich helfe mal! weniger als ein Golf! Und der spart wie viel an Netzentgelten? So blöd sollten nicht mal die Kaufleute des VW Konzern sein!

Es sind ja nicht nur die handvoll , oder der eine Superlader mit 350 KW, es werden wohl auch einige 22 KW DC Lader sein müssen (Werkstatt, Besucher, Dienstwagen)

Ich würde bei einem Neubau wirklich jeden Stellplatz und Werkstattplatz zumindest vorrüsten!

Mich sollte es überraschen, wenn die Ladetechnik in den Ladesäulen 2.0 stecken wird! Denn so einen Mist würde ich niemals kaufen. Schön im 'Keller' eine fettes Teil, wo ich die Abwärme auch nutzen kann und wo die BEWAG und wir Zugriff haben z.B. mit einer GLT etc.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15262
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Pufferspeicher für 350kW Lader

Beitragvon Kallenpeter » 08.03.2018, 17:42

Porsche hat die 350kW Lader mit integrierter Batterie extra für Händler entwickelt und bekommt nun von allen Seiten Anfragen.

Irgendwas werden sich die ganzen Leute also dabei denken. Oder um es direkt zu sagen: Es ist billiger als andere Lösungen. Sonst wäre es nicht so wie es ist.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Akkus und Ladetechnik



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste