Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon mahoma30 » 13.10.2018, 14:22

6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+
Benutzeravatar
mahoma30
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 632
Registriert: 16.08.2015, 18:38
Wohnort: Monsheim
PV-Anlage [kWp]: 6,25
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon NoOne » 13.10.2018, 15:55

Broadcasttechniker hat geschrieben:Und die brennen genauso schön wie Lipos.
https://www.youtube.com/watch?v=KWJQrul3ol4


Ne, tun sie nicht, keine Ahnung ob du französisch kannst, aber der erste Kommentar unter deinem Video da sagt genau das was ich dir jetzt sonst sagen würde:

La batterie n'est pas une LiFePo4 mais une batterie Lion polymère...


Und hier hast du ein Video mit einer richtigen LiFePo Zelle von CALB, es qualmt zwar, brennt aber nicht:

https://www.youtube.com/watch?v=EMARDvMz62A

...und auch unter dem Video gibt einer noch einen guten Kommentar, denn selbst der Qualm ist schon "extrem" für LiFePo:

I would be interested to know the difference between these result vs a puncture that didn't leave anything metallic inside. I'm guessing the nail is bridging the internal plates.


Broadcasttechniker hat geschrieben:Warum sollten die NICHT brennen?


Weil nicht genug Lithium vorhanden ist und es zweitens kein flüssiges sondern festes Elektrolyt ist (wenn sich das flüssige Zeug mischt bei Beschädigung wird halt deutlich mehr Energie freigesetzt, darum gehen solche Li-Akkus so übel ab) und drittens mir auch noch NIE jemand den Beweiß gebracht hat das die LiFePo brennen, immer kommen Leute an und verwechseln andere Lithium Zellen damit weil sie es anscheinend nicht unterscheiden können/wollen.



Danke für den Link, hab mal angefangen zu lesen, wie es aussieht baut der Threadstarter seinen Akku auch nicht nur mit einem BMS sondern verwendet mehrere, so wie ich es am Anfang des Thread gefragt habe ob man das so machen kann...

pvfred hat geschrieben:Ich werde 4 Stk. programmierbare SmartBMS einsetzen (für jeden 7S Block eines). Diese SmartBMS sind im Pedelecbereich sehr beliebt, ich hatte hier mal dazu berichtet:
The futher a society drifts from the truth, the more it will hate those that speak it...
Benutzeravatar
NoOne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1185
Registriert: 18.02.2013, 23:27
PV-Anlage [kWp]: 3,48
Speicher [kWh]: 11,16
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon Broadcasttechniker » 13.10.2018, 16:30

Ich kann Französisch, nur mit der Sprache hapert es noch.
Der Kommentar ist eben ein Kommentar. Warum soll und der Videoersteller belügen.
Es gibt ein deutsche Video einer Prüfanstalt das zeigt wie LiFePos in Brand geraten, und zwar heftig.
Brenne erstmal selber ein paar Akkus ab und dann sprechen wir uns wieder.
Ich habe meine Hausaufgaben dahingehend schon gemacht.
LiFePos lassen sich außer durch die Bedruckung hervorragend über die Spannungslage identifizieren.
Bei einem vollen LiFePo haut die Spannung bei Ladung mit Konstantstrom urplötzlich nach oben ab nachdem sie vorher wie angenagelt bei knapp über 3,4Volt verharrt hat.
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 389
Registriert: 27.05.2018, 09:44
Wohnort: Köln Schäl Sick
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon NoOne » 13.10.2018, 17:33

Broadcasttechniker hat geschrieben:...
Es gibt ein deutsche Video einer Prüfanstalt das zeigt wie LiFePos in Brand geraten, und zwar heftig.Brenne erstmal selber ein paar Akkus ab und dann sprechen wir uns wieder.
Ich habe meine Hausaufgaben dahingehend schon gemacht.
...


Nö, ich warte immer noch auf Beweise weil du bisher keine gebracht hast, dieses ominöse Prüfanstaltvideo würd ich ja gern mal sehen, bisher ist der Stand folgendermaßen, in meinem Video kann man klar erkennen das es eine CALB LiFePo ist, in deinem Video kann man sehen das es sich eher um einen LiPo als Pouch Zelle handelt, gibt noch mehr Videos von LiPo Pouch Zellen auf Youtube die sich genauSO verhalten wie in deinem Video, daher erklärt sich das ganze von selbst, spar dir weitere Erklärungen dazu.

Pics/Video/Facts or it didn't happen...
The futher a society drifts from the truth, the more it will hate those that speak it...
Benutzeravatar
NoOne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1185
Registriert: 18.02.2013, 23:27
PV-Anlage [kWp]: 3,48
Speicher [kWh]: 11,16
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon Broadcasttechniker » 13.10.2018, 17:38

CarelHassink hat geschrieben:OK have it your way,
best Carel
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 389
Registriert: 27.05.2018, 09:44
Wohnort: Köln Schäl Sick
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon NoOne » 13.10.2018, 17:51

Kenn ich, wenn Beweise kommen sollen kommt von den Leute nie was...ich würd mich über dieses Prüfanstaltvideo ehrlich freuen - falls es das gibt!

Ich hab dir ja gesagt ich bin kritisch und nehme Dinge nicht einfach so hin...und wenn ich auf Youtube ein Video sehe wo einer eine Pouch Zelle "punctured" etc. und diese Zelle sich wie alle anderen gelöcherten LiPo Zellen auf Youtube verhalten dann kann man 1 und 1 zusammenzählen, was du da im Video gesehen hast war keiner von den Eisenphophat Akkus...und solange dem Angeklagten nicht 100% die Schuld bewiesen wird (also 100% deutliche LiFePo Verifizierung wie in meinem Video) gilt die Unschuld (für LiFePo).

Aber diese Diskussion um die Zellchemie ist eh Offtopic und hat nicht mehr so viel mit dem Thema zu tun, daher ist es schon ok wenn du abhauen willst (ohne Beweise für deine Anschuldigungen)...

Der letzte gute Beitrag kam von mahoma30 dank dem ich in dem verlinkten Thread sehe das meine Idee mit der BMS-Modularisierung anscheinend so möglich ist...in diese Richtung sollte das Thema nun wieder mehr gehen, wer hat mehr dazu?
The futher a society drifts from the truth, the more it will hate those that speak it...
Benutzeravatar
NoOne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1185
Registriert: 18.02.2013, 23:27
PV-Anlage [kWp]: 3,48
Speicher [kWh]: 11,16
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon egn » 14.10.2018, 09:38

Broadcasttechniker hat geschrieben:Bei einem vollen LiFePo haut die Spannung bei Ladung mit Konstantstrom urplötzlich nach oben ab nachdem sie vorher wie angenagelt bei knapp über 3,4Volt verharrt hat.


Die Spannung haut nur dann ab wenn man Deiner Empfehlung folgt und kein BMS verwendet. :roll:

Da macht man die Zellen dann nicht nur beim Laden kaputt sondern auch beim Entladen wenn diese nicht spätestens bei 2,5 V gestoppt wird.

Ich verwende jetzt seit einiger Zeit diese BMS und bin soweit zufrieden.

Für höheren Strom und niedrigeren Widerstand kann man auch mehrere Single-Board BMS parallel schalten.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1536
Registriert: 18.05.2009, 12:27

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon Broadcasttechniker » 14.10.2018, 10:21

Meine Empfehlung lautet:

Nimm kein LiFePo, das Zeug ist Schrott.
Funktioniert definitiv nur zusammen mit BMS UND Balancer.
Und selbst dann hat man nicht unbedingt Freude dran, man sehe sich die Berichte hier im Forum an.
Ich zitiere diesen Beitrag weil man so schön sieht wie jemand mit Uhr an nackten Zellen misst. NICHT machen! speichersysteme-ongrid-netzparallel--f137/insolvenz-der-neovoltaic-ag-t119331-s50.html
Resumee
melmarc hat geschrieben:...nur die Batterien liefen instabil, deshalb der Systemwechsel...

Ach?

Es ist numal die Ladecharakteristik dieser Chemie die ich beschrieben habe, und die ist schlecht und ungnädig.
Zellen mit vernünftiger Chemie kann man ohne großes Monitoring zusammenschalten.
Das macht Bosch so bei seiner 36V Profiserie.

Ihr könnt machen was ihr wollt, werdet glücklich damit.
Ein letzter Tipp.
Ab einer bestimmten Größe der Batterie lohnt sich kein Gebastel mehr.
Auch nicht für jemanden für den Zeit keine Rolle spielt, ich zähle mich dazu.
Da kauft man lieber Schlachtware aus geschrotteten Elektroautos.
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 389
Registriert: 27.05.2018, 09:44
Wohnort: Köln Schäl Sick
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon GAST » 14.10.2018, 17:11



Daumen hoch!
Den meine ich.
Danke für s finden
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6159
Registriert: 05.09.2005, 15:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Konstruktionsfrage zu 18650 Akku/Aufbau/BMS...

Beitragvon NoOne » 15.10.2018, 00:02

Broadcasttechniker hat geschrieben:Meine Empfehlung lautet:

Nimm kein LiFePo, das Zeug ist Schrott.


Und meine Empfehlung lautet: Red lieber von Sachen von denen du mehr verstehst als LiFePo, davon hast du nämlich keine Ahnung, mir ist langsam klar geworden das du ein notorischer LiFePo Hater bist, aufgrund subjektiv verzerrter Wahrnehmung glaubst du irgendwo du könntest sowas z.B. beweisen wie mit dem Link zu dem Thread in deinem letzten Beitrag.

Dort wird ein "Neostore-Speicher (Li Fe Po) " also irgendein komplett kaufbares...opakes...Ding (reinschauen wollen?), gebaut für die Massenvermarktung (wo der Hersteller INSOLVENT ist - no shit Sherlock :mrgreen: )...aber so geht das meist eh nicht, sowas wie einen Speicher für den Hausstrom kauft man nicht einfach so blind (außer wenn man keinen Plan hat), sowas muss meist individuell angepasst werden, manchmal mehr, manchmal weniger, aber fast immer.

Mal davon ab ignorierst du z.B. den User egn der LiFePo auch betreibt, hier schreibt, genau wie auch ein paar andere hier im Forum sind von den ich sowas bisher in der Form nicht gehört hab!

Naja, jetzt lassen wir die Eisenphosphat Akkus auch mal in Ruhe und widmen uns bitte wieder dem Thema vom Aufbau und der Konstruktion von einem Akkusystem mit mehr als einem BMS (2,3,4?), was gibt es da zu beachten?
The futher a society drifts from the truth, the more it will hate those that speak it...
Benutzeravatar
NoOne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1185
Registriert: 18.02.2013, 23:27
PV-Anlage [kWp]: 3,48
Speicher [kWh]: 11,16
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Akkus und Ladetechnik



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste