Banner SBV 12-120

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Banner SBV 12-120

Beitragvon Manuel90 » 30.01.2018, 19:13

Hallo Leute

Ich hol mir morgen 2 gebrauchte Banner SBV 12-120 um 60€/Stück.
Liefen 3 Jahre in einer privaten USV Anlage die nun aufgelöst wird.
Beide Batterien haben 12.6V Klemmruhespannung.
Müsste man bedenkenlos, kaufen können oder ?
Verwendungszweck: Kommt in den Transit hinten rein um div Ladegeräte ( Makita ) Laden zu können ohne den Motor laufen lassen zu müssen. Sie werden auch nicht eingebunden ins Bordnetz weil sie nur hier und da im Auto gebraucht werden, andersfalls stehn sie in der Garage. Sollte ich sie da auf Erhaltungsladung halten, oder soll ich sie einfach da 1-2 Monat stehn lassen natürlich in vollgeladenen Zustand. Desweiteren brauch ich bei AGM was diese beiden ja sind... also glaube ich hald.... 14.7V Ladeschlussspannung, was wenn ich nur mit 14.4V Ladeschlussspannung auflade, wieviel Kapazität kann man nicht nutzen.
Gerechnet ist es mit max. 200Watt Abgabeleistung für etwa 3std. mit max. Entladespannung von 12V.... müsste sich ausgehn das ich zwischen 90% (14,4V LSS) und 60% Kapazität bleibe ?

Breuchte da eure Erfahrung pls. Rein Theoretisch klingt immer alles so gut. Praktisch mag ich die beiden Akkus nicht stressen,, solln lange Leben.

Lg
Manu
Manuel90
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.09.2016, 19:39
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon stromdachs » 01.02.2018, 10:48

Für ca. 60€/Stück machst Du keinen groben Fehler. Als "Stand-by-Batterie" kann sie 10...12 Jahre halten, zyklisch beansprucht wird es weniger sein. Es ist eine Batterie mit positiven Gitterplatten, die sind für zyklische Beanspruchung weniger geeignet.
Manuel90 hat geschrieben:Praktisch mag ich die beiden Akkus nicht stressen,, solln lange Leben.

Von der Belastung her gute Voraussetzungen. Nach jeder Entladung, egal wie tief, wieder aufladen!
14,4.....14,7V......steht da was im Datenblatt, falls vorhanden? 13,6V ist die Erhaltungsladespannung, also nach Voll-Ladung bzw. wenn nicht benutzt für längere Zeit.
14,4/14,7V entspricht 2,4 bzw. 2,45V/Z, das ist die sog Gasungsspannung. Dabei entsteht Überdruck im Batteriegefäß. Wird dieser zu hoch, bläst der Druck über die Ventile ab. Mit der Zeit "trocknet" das Vlies aus und die Batterie ist hinüber. Abblasen muß also verhindert werden.
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2320
Registriert: 02.06.2013, 09:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon Tommmi » 01.02.2018, 16:35

In meinem Werkstattwagen hat ein DeWalt12V Ladegerät, also ohne Wechselrichter dazwischen den 88ah Akku mit 2 Ladungen von 18V Lithium Akkus zum erliegen gebracht (konnte nicht mehr starten).
Daran sieht man mal was da gelutscht wird. Auf jeden Fall Batterie Trenn-Relais und von Lichtmaschine mitladen lassen.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 3x SMA2100TL 6kwp, Insel Outback Flexmax80 2,4kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1034
Registriert: 25.09.2011, 19:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 5,7
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon pvx » 01.02.2018, 17:47

Hi Manuel90,

Claus hat Dir schon alles Wesentliche geschrieben.
Da Du nicht schnell laden musst, begnüge Dich besser mit Laden mit Erhaltungsladespannung 13,6 V. Wenn's mal eilt, kannst Du auf 14 V gehen, solltest aber bei Parallelschaltung den Ladestrom auf 24 A begrenzen und die Ladung bei Akkutemperatur 40°C beenden.
Die Folgen von versehentlicher Überladung hat Claus schon deutlich gemacht.
AGM sind da empfindlich. Das Wasser, das als Gas entfleucht ist, bekommst Du ohne Bastelklimmzüge nicht wieder rein.

Lagern immer mit Erhaltungsladung. Kleines Steckernetzteil genügt. Nie teilentladen rumstehen lassen :!:

Freundliche Grüße
pvx
pvx
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1544
Registriert: 04.01.2012, 12:23
PV-Anlage [kWp]: 0,001
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon e-zepp » 17.02.2018, 09:52

Manuel90 hat geschrieben:Beide Batterien haben 12.6V Klemmruhespannung. Müsste man bedenkenlos kaufen können, oder ?

Servus Manuel, falls Du noch nicht gekauft hast - 12,6V Ruhespannung ist für eine AGM (neu 12,85V) sehr niedrig :(
Also erstmal mind. 12 Std. mit gutem Ladegerät (IUoU, 14,8V/20°C) laden und dann nach ca 4 Std. Ruhe messen!
(in vielen USV-Anlagen werden die Akkus zu warm betrieben und ungenau geladen, d.h nach nur 3 Jahren
kann die angedachte Gebrauchsdauer von 12 Jahren schon durch sein)
Falls Du sie wirklich noch länger gebrauchen willst lade sie nach Entladung bloß nicht wie @pvx meint mit Erhaltungsladespannung wieder auf sondern wie vom Hersteller empfohlen mit 14,4-14,8V bei 20°C.
(mit 13,6V + viel Zeit kannst Du evt. eine OPzS aufladen, bei einer nicht mehr neuen AGM funktioniert das nicht)

Wenn sie wirklich durchgeladen ist kannst Du sie bei <15°C ruhig einmal ein paar Tage-Wochen stehen lassen und fleißig
die Ruhespannung messen. Wenn sie mehr als 0,025V/Woche sinkt sollte sie ständig an Erhatungsladung.
(meine eingewinterten Panasonic-AGM haben <0,05V/Monat Selbstentladung! Vor Gebrauch lade ich dann 24Std. durch)
Nicht mehr unter 50% entladen (12,3V Ruhe!), warm laden/entladen und möglichst kühl lagern.
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5402
Registriert: 07.06.2012, 11:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon pvx » 18.02.2018, 12:27

Ja, e-zepp, das war bischen ungenau formuliert. Laden auf Erhaltungsladespannung ist richtig. ... und dann nicht rumstehen lassen, sondern mit Erhaltungsladestrom auf dieser Spannung halten.

Freundliche Grüße
pvx
pvx
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1544
Registriert: 04.01.2012, 12:23
PV-Anlage [kWp]: 0,001
Info: Betreiber

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon pezibaer » 18.02.2018, 12:46

Manuel90 hat geschrieben:Breuchte da eure Erfahrung pls. Rein Theoretisch klingt immer alles so gut. Praktisch mag ich die beiden Akkus nicht stressen,, solln lange Leben.


vermutlich zu spät NICHT KAUFEN.. ich hab die SBV beruflich vielfach in der Hand gehabt .. die fliegen fast immer nach 4-6 Jahren aus den USV's, denn länger halten die nicht genauso wie alle anderen 10-12Jahre USV batterie typen.. nur die very long 12+ OGiV halten länger.. ich selber hab einen Block aus 52 Stück BannerSBV nach 4 Jahren alt aus USV Betrieb bei mir am Anfang zum Spielen in der USV genommen und zum spielen verwendet weil es mich nix gekostet hat.. mega schade ums aufwendige verkabeln war das... die waren alle nach einem Monat Sommerbetrieb komplett fertig mit Totalausfall der meisten Batterien..

Die SBV "müssen" frisch aus der USV Raus alle Ruhespannung zwischen 12.9V -13V haben.. aber auch das heißt garnix.. denn das hatte sie bei mir auch alle. Das wäre normal bei diesem SBV Type... Bei 12.6 einer SBV die aus einer angeblichen USV kommt hat die Batterie bereits einen Mega schaden durch falsche ladeerhaltung oder sie wurde nicht in einer USV verwendet wie angegeben, was fast immer der Fall ist.. weil irgendwie sind alle gebrauchten batterien die verkauft werden aus "angeblichen" privaten USV's.. :roll: :roll: .. oder sie sind monatelange bereits wo gestanden.

. Die einzubauen war mein persönlichst schwerster Fehler worüber ich mich sehr geärgert hab weil ich es einfach hätte wissen müssen und mich trotzdem hinreisen hab lassen.

IMG-20161006-WA0002.jpg
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 3600Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12739
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 163,00
Info: Großhändler

Re: Banner SBV 12-120

Beitragvon Tommmi » 18.02.2018, 14:18

Ja, das sind doch mal gute Erfahrungswerte :D
In einer Insel aus 12V 230ah Startern die ich mal verschaltet hatte weil se auch nix gekostet hatten und im Zustand auch top waren hab ich ähnliche Ergebnisse gehabt.
19Stk innerhalb von 24 Monaten geschrottet :D
Daher kann ich nur sagen wer so was in der Art benutzt muß die Entladung bei einer 12V Batterie bei 12,4 V beenden.
Die letzte Batterie die übrig blieb läuft genau nach diesem Schema schon seit bestimmt 3-4 Jahren und lädt täglich 2 Lappis, Handys und Powerbanks. Die will einfach nicht kaputt gehen :mrgreen:
KWK Ecopower1.0 1kwp, 3x SMA2100TL 6kwp, Insel Outback Flexmax80 2,4kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1034
Registriert: 25.09.2011, 19:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 5,7
Info: Betreiber


Zurück zu Akkus und Ladetechnik



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste