Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (2 Bewertungen)

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon FBonNET » 20.05.2011, 09:40

Servus,

der Zweiwegezähler zeigt den bezogenen Strom genauso an, somit kann genauso abgerechnet werden wie bisher.
EON sagt ich sei ein Krimineller, ich soll ein Stromschwarzbrenner sein
FBonNET
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1396
Registriert: 29.03.2011, 09:57
Wohnort: LK Regensburg
PV-Anlage [kWp]: 5,41
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon Weidemann » 20.05.2011, 15:32

Ja, das läuft exakt wie bisher: Der Netzbetreiber muss ALLES ablesen (3 Zählerstände), dir den PV-Strom abnehmen und den Eigenverbrauchsstrom zurückverkaufen, und den (errechneten) Verbrauchst-Zählerstand an deinen (anderen) Stromlieferanten weiterleiten, damit dieser seine Abrechnung machen kann. (zur genauen Errechnung der Verbrauchswerte aus den Zählerständen wurde schon genug geschrieben, Suche.)
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5620
Registriert: 09.08.2009, 11:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon saxda » 18.10.2011, 15:57

Hallo und danke für den Tip

ich habe diese Woche noch eine zweite kleine Eigenverbrauchsanlage (5,75KW) montiert und schon gefragt wie das mit dem 1-Phasen WR ( SunnyBoy 5000TL) funktioniert. Habe allerdings bisher noch die alten Zähler drin für meinen Verbrauch und für den gelieferten Strom der großen Anlage (24KW) also bisher keine elektronischen.

Meinst Du ich muß das beim E-Werk ( ENBW ODR) explizit anmelden das ich einen saldierenden Zähler will, oder bringen die schon den Richtigen?

Sonnige Grüße
saxda
saxda
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.11.2009, 02:09
PV-Anlage [kWp]: 24
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon Notzivi » 23.11.2011, 17:53

Hallo zusammen,

ich bin gerade über dieses Thema "gestolpert" Ich habe eine digitalen Zweirichtungszähler mit Rollenzählwerk (EHM ITZR) und mich interessiert natürlich auch ob er über die 3 Phasen saldiert. Ich habe EHM als Hersteller des Teils mal angeschrieben, die sollten das ja wissen. Ich vermute mal, er arbeitet nicht saldierend. Oder vielleicht doch, ist kein elektronischer Zähler mit Display. Das mit dem Anruf bei EON werde ich morgen direkt mal ausprobieren...

Schöne Grüße.
Notzivi
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.07.2011, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 5,39
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon Notzivi » 24.11.2011, 13:05

Hallo zusammen,

mein Zähler arbeitet laut EHM nicht saldierend! Ein Anruf bei EON Thüringen ergab, die haben keinen Plan was das bedeutet. Nach weiterverbinden gab es einen Mitarbeiter der zwar das Thema grundsätzlich kannte, jedoch nicht sagen konnte wie sich EON hier verhält. Habe das jetzt alles nochmal schriftlich an EON gesandt, mit der Bitte den Zähler zu tauschen. Man darf gespannt sein.... Habe irgendwie ein ungutes Gefühl.

Sonnige Grüße.
Notzivi
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.07.2011, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 5,39
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon buergersolar » 24.11.2011, 13:26

wpst hat geschrieben:Wie ist das mit dem Zwei-Richtungs-Zähler bei Eigenverbrauch wenn man den Strom nicht vom örtlichen Energieversorger beziehen will??
Die Vergütung für die Einspeisung und den Eigenverbrauch muß ja der örtliche Energieversorger an mich zahlen.
Wenn ich jetzt von einem anderen Stromanbieter (z.B. Flex-Strom oder andere) Strom beziehen will, dann will dieser ja nur Geld für den von mir aus dem Netz verbrauchten Strom. Mein Eigenverbrauch und das was ich in das Netz einspeise interessiert den neuen Stromanbieter nicht.
Wo und wie wird der von mir aus dem Netz bezogene Strom abgelesen bzw. errechnet?? Muß das mein örtlicher Energieversorger machen und es dem anderen Strom -anbieter/-lieferanten mitteilen??


Du bekommst die Vergütung nicht von deinem "örtlichen Energieversorger" vergütet, sondern vom Verteilnetzbetreiber (VNB). Der Verteilnetzbetreiber leitet auch die Bezugs-Zählerstände an die Versorger weiter, egal ob "örtlich" oder nicht. Bei manchen Netzbetreibern schicken die auch nur ne Ablesekarte, die man selbst ausfüllen muss und zurückschicken. Dem Stromanbieter teilt dann trotzdem der VNB den Zählerstand mit.
Somit ist für alles, was mit PV und Zählerständen zu tun hat, dein VNB zuständig.
Für alles, was mit dem Bezahlen deines Bezugsstroms zu tun hat, ist dein (egal welcher) Stromanbieter zuständig.

Sonnige Grüße
25,2 kWp
144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem
Süd-West, Neigung 10°
Erträge im SunnyPortal

Mein Stromanbieter: naturstrom
Mein Druckerpapier: Recyclingpapier (spart jede Menge: Energie, Wasser und Holz)
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5011
Registriert: 18.03.2009, 18:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon schlecht02 » 24.11.2011, 18:19

Servus,

ich habe folgenden Zählertyp verbaut

http://itf-froeschl.de/fileadmin/user_u ... 1_V1.3.pdf

Laut beschreibung ist es ein saldierender

Grüße

schlecht02
schlecht02
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.09.2011, 10:51
PV-Anlage [kWp]: 8,8
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon Notzivi » 27.11.2011, 08:35

schlecht02 hat geschrieben:Servus,

ich habe folgenden Zählertyp verbaut

http://itf-froeschl.de/fileadmin/user_u ... 1_V1.3.pdf

Laut beschreibung ist es ein saldierender

Grüße

schlecht02


Ja ist ein Saldierender. ...Du Glücklicher. Die Zählerwahl ist leider nicht deine Entscheidung, da es gleichzeitig der Bezugszähler ist.
Notzivi
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.07.2011, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 5,39
Info: Betreiber

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon wpst » 27.11.2011, 10:48

Auch ich nutze den Eigenverbrauch.
Vom Netzbetreiber wurde mir
a.) ein Zähler vom Typ EasyMeter Q 3 BA 1000 als Zähler zur Messung meiner gesamten erzeugten Energie und
b.) ein Zweirichtungszähler Typ EasyMeter Q 3 BA 1020 zur Messung des 1. von mir in das Netz eingespeisten und 2. von mir selbst verbrauchten Stroms anzeigt.
Ich kann nirgends erkennen ob er im Mod 2 (saldierend) arbeitet.
Sind das die richtigen Zähler?
wpst
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.04.2011, 20:20
Info: Interessent

Re: Wichtig: Zählertyp bei Eigenverbrauch! (saldierend)

Beitragvon Notzivi » 27.11.2011, 20:51

wpst hat geschrieben:Auch ich nutze den Eigenverbrauch.
Vom Netzbetreiber wurde mir
a.) ein Zähler vom Typ EasyMeter Q 3 BA 1000 als Zähler zur Messung meiner gesamten erzeugten Energie und
b.) ein Zweirichtungszähler Typ EasyMeter Q 3 BA 1020 zur Messung des 1. von mir in das Netz eingespeisten und 2. von mir selbst verbrauchten Stroms anzeigt.
Ich kann nirgends erkennen ob er im Mod 2 (saldierend) arbeitet.
Sind das die richtigen Zähler?


Hallo,

der Q3B ist auf jedenfall saldierend lieferbar. Ob dies bei dem verwendeten Zähler der Fall ist kann eine Anfrage bei EasyMeter in Bielefeld klären. Welcher Versorger hat den das Gerät verbaut, EON?
Bei mir stellt sich EON etwas stur.

MfG
Notzivi
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.07.2011, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 5,39
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meisterhuwe und 2 Gäste