Anschluss Drehstromzähler

Hausanschluß, Einspeisezähler, TAB, Anschlussbedingungen, Netzbetreiber, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Anschluss Drehstromzähler

Beitragvon saveman168 » 18.05.2008, 10:17

Habe einen Drehstromzähler gekauft und frage mich derzeit wie der angeschlossen wird, habe leider nur ein altes Bild im Internet gefunden:
Bild

Da die Photovoltaik einspeisen soll und der Drehstromzähler nicht rückwärts laufen soll muss der doch "umgekehrt" wie ein normaler Drehstromzähler eingebaut werden oder?

Also da wo R - S - T steht müssen die AC Leitungen des Wechselrichters angeschlossen werden und da wo normalerweise der Ausgang zu den Automaten ist muss zum SLS verdrahtet werden.

Wenn man die Klemmen (inklusive der kleienen Klemmen durchnummeriert ( 1 bis 11) muss der Anschluss vom SLS auf 3-6-9 und die Wechselrichter AC Leitungen auf 1-4-7 gelegt werden.

Hoffe habe das nun richtig beschrieben.
Benutzeravatar
saveman168
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 315
Registriert: 20.01.2008, 23:25
Wohnort: Krefeld (NRW)
Info: Betreiber

Beitragvon Boelckmoeller3 » 18.05.2008, 11:02

Hallo,

ja im Prinzip richtig beschrieben.
Eingänge und Ausgänge müssen getauscht werden.
Standard Eingänge Netz = jetzt Eingänge zu den Wechselrichtern
Standard Ausgänge zum Haus = jetzt Ausgänge zum Netz (an Verteilerschienen)

Immer alle 3 Phasen ausgangsseitig (Netz) anschließen.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12026
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Beitragvon fadeka » 18.05.2008, 20:55

Hallo
Lass die Finger davon. Du brauchst sowieso eine Bescheinigung für das EVU von deinem Elektriker.

Gruss
Franz
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher (Voltaire 1694-1778)
fadeka
Moderator
 
Beiträge: 202
Registriert: 11.09.2005, 22:28
Wohnort: 94110 Wegscheid

Beitragvon Boelckmoeller3 » 18.05.2008, 20:59

fadeka hat geschrieben:Hallo
Lass die Finger davon. Du brauchst sowieso eine Bescheinigung für das EVU von deinem Elektriker.

Gruss
Franz



Uiih :shock:

Der Mod. - Franzl ist mir noch völlig unbekannt .
Hoffentlich haut er dir nicht auf die Finger :)

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12026
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Beitragvon saveman168 » 18.05.2008, 22:53

fadeka hat geschrieben:Hallo
Lass die Finger davon. Du brauchst sowieso eine Bescheinigung für das EVU von deinem Elektriker.

Gruss
Franz


Franzl, ruhig Brauner... :wink:

War als Frage gestellt und so gemeint. Möchte halt technische Dinge gerne verstehen. Wollte jetzt nicht den Elektromeister machen und selber anschließen.

Dafür gibt es ja die Experten.......

Danke Klaus für die Bestätigung meiner Überlegungen.
Benutzeravatar
saveman168
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 315
Registriert: 20.01.2008, 23:25
Wohnort: Krefeld (NRW)
Info: Betreiber


Zurück zu Verteilnetzbetreiber (VNB)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste