Flüssige Batterien

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Flüssige Batterien

Beitragvon newsuncatcher » 16.04.2012, 20:52

Habe heute diesen Radiobericht über neuartige Batterien mitbekommen
und möchte das Forum teilhaben lassen:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1731661/

Grüße NSC
10,3 kWp, 42 Aleo S19 245 W mono, Tripower 10000TL, 180° / 26 ° DN
newsuncatcher
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 26.07.2011, 20:28
Wohnort: 781
PV-Anlage [kWp]: 10,30
Info: Betreiber

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon smoker59 » 17.04.2012, 08:50

Grundsätzlich hört sich das ja nicht schlecht an. Allerdings braucht es wohl auch einiges an Energie, damit diese "Flüssigbatterien" funktionieren. Ich lese da was von "Betriebstemperatur von 700 Grad Celsius" :shock: . Da müssen die Teile schon ganz gewaltig Leistung bringen um einen vernünftigen Wirkungsgrad zu erreichen. Und auch die Kosten sind sicher nicht ohne, wenn man einem speziellen Ofen zum Erhitzen braucht. :roll:
mit freundlichem Gruß
smoker59






Lügen sind wie Schneebälle, je mehr man sie wälzt desto größer werden sie.
Benutzeravatar
smoker59
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2243
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon kalle bond » 20.04.2012, 14:22

Das ist doch noch eine frühe R&D Phase!
Grüße Kalle Bond
Benutzeravatar
kalle bond
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5495
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon nicht_die_mama » 21.04.2012, 16:56

39 x Aleo Solar S_19 240W, SMA SB 5000TL & SB 4000TL
Benutzeravatar
nicht_die_mama
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.03.2011, 14:52
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon kalle bond » 21.04.2012, 22:59

nicht_die_mama hat geschrieben:Finde die Redox-Flow Geschichte viel interressanter.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 18594.html
http://www.isea.rwth-aachen.de/de/energ ... batteries/


Auch noch nicht ausgegoren. Zwischen Entwicklung, Produktion und Praxistauglichkeit liegen mehrere Jahre.

Grüße Kalle Bond
Benutzeravatar
kalle bond
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5495
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon kickmethebrain » 21.04.2012, 23:19

die ersten Redox-Flow Batterien sind aber bereits als (vor)serienprodukt erhältlich.
noch recht teuer aber auf dem markt.
Bin mal gespannt wieschnell die sich preislich nach unten bewegen.
Es müßten halt mal ein paar leute mit größerem geldbeutet die ersten kaufen um einen markt zu schaffen, damit die teile endgültig in die massenproduktion rutschen und damit auch der preis nach unten geht.

Ferrarie in der Garage ist out----> Redox-Flow Batterie im Keller ist in :-)
ok, ganz so teuer sind sie dann auch wieder nicht
kickmethebrain
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.02.2012, 00:20
PV-Anlage [kWp]: 21,2
Info: Betreiber

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon nicht_die_mama » 22.04.2012, 00:30

kalle bond hat geschrieben:
nicht_die_mama hat geschrieben:Finde die Redox-Flow Geschichte viel interressanter.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 18594.html
http://www.isea.rwth-aachen.de/de/energ ... batteries/


Auch noch nicht ausgegoren. Zwischen Entwicklung, Produktion und Praxistauglichkeit liegen mehrere Jahre.

Grüße Kalle Bond


Klar dauert das noch eine Weile.
Wär doch aber nicht schlecht, an die Tanke fahren leere Flüssigkeit raus, volle rein und weiter geht es.
39 x Aleo Solar S_19 240W, SMA SB 5000TL & SB 4000TL
Benutzeravatar
nicht_die_mama
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.03.2011, 14:52
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon Ryan » 22.04.2012, 09:20

Ich denke weniger daran Redox-Flow als Tankersatz für Elektroautos nutzen zu wollen sondern eher als Idee für einen Saisonspeicher für das eigene Haus.
Die Speicherkapazität bemisst sich an der Größe des Tanks für das Elektolyt und die Tankgröße kann ich ja selbst bestimmen. Vor allem steigen die Kosten pro kWh nicht linear wie bei Batterien, da es ja fast nur um die Menge des Elektrolyts geht.
Noch gibt es keine bezahlbare und fertige Lösung auf dem Markt (für Eigenheimbesitzer), aber ich werde diese Technik interessiert verfolgen und hoffe da tut sich was in den nächsten Jahren.

Gruß,
Ryan
Ryan
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 210
Registriert: 25.02.2011, 13:11
PV-Anlage [kWp]: 11,52
Info: Betreiber

Re: Flüssige Batterien

Beitragvon smoker59 » 22.04.2012, 09:23

nicht_die_mama hat geschrieben:Wär doch aber nicht schlecht, an die Tanke fahren leere Flüssigkeit raus, volle rein und weiter geht es.

Wäre m.E. sehr schlecht, denn das Ziel ist ja nicht "Tanken" sondern speichern von PV-Strom :idea:
mit freundlichem Gruß
smoker59






Lügen sind wie Schneebälle, je mehr man sie wälzt desto größer werden sie.
Benutzeravatar
smoker59
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2243
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent


Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast