Geräuschentwicklung Wechselrichter

Sunny Boy, Sunny Mini Central, Sunny Tripower

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon kurt schäfer » 26.12.2009, 13:24

Hallo,
Ich plane eine ca 30 kw Anlage auf einer Reithalle. Der Hallenbesitzer hat nun Bedenken wegen Geräuschentwicklung der Wechselrichter. Er selber ist sehr empfinlich auf hohe Töne (er hört bei viele Fernsehern ein hohes fiepen).
Ich habe vor Wechselrichter von SMA einzusetzen. Git es Erfahrungen, ob Trafogeräte oder Trafolose mehr Geräusche machen?
Hat jemand Erfahrung, ob Pferde auf die Geräusche empfindlich reagieren?

Wer kann mir helfen

Kurt
kurt schäfer
 
- Threadstarter -
 

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon VUB » 26.12.2009, 14:04

kurt schäfer hat geschrieben:Hallo,
Ich plane eine ca 30 kw Anlage auf einer Reithalle. Der Hallenbesitzer hat nun Bedenken wegen Geräuschentwicklung der Wechselrichter. Er selber ist sehr empfinlich auf hohe Töne (er hört bei viele Fernsehern ein hohes fiepen).
Ich habe vor Wechselrichter von SMA einzusetzen. Git es Erfahrungen, ob Trafogeräte oder Trafolose mehr Geräusche machen?
Hat jemand Erfahrung, ob Pferde auf die Geräusche empfindlich reagieren?
Wer kann mir helfen
Kurt


Manche Pferde sind geräuschempfindlich.

Zu Wechselrichtern las ich Erfahrungsberichte. Hier eine Stippvisite:
--------------------
"Fazit: Solateur = sehr gut; Fazit: Wechselrichter = sehr guter, Wirkungsgrad fast 98%, extrem leise, aber nachteilig bei Schnee und Schatten weil leider kein Multistring; /.../" geschrieben von
sunkraft5 in:
http://sonnenertrag.eu/erfahrung.php

"WR SB 4000TL-20 fast geräuschlos; Daten kostenlos per bluetooth-stick auf den PC; Ablesedaten vom Stromzähler. geschrieben von Barbarella in:
http://sonnenertrag.eu/erfahrung.php

"Erfahrungsbericht - Solarstrom und Photovoltaik Erträge ...
Die Wechselrichter hatten klirrende Geräusche gemacht, Platine getauscht, Bruno. Anlage läuft bis jetzt Problemlos ... /.../
sonnenertrag.eu/erfahrung.php"
aus:
http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q ... 7b95e9ea31
---------------------

Mit Wechselrichtern scheint es nicht selten Probleme zu geben.
Der Umfang an Reklamationen war auffällig in den Erfahrungsberichten.

VUB
VUB
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 160
Registriert: 02.12.2009, 21:45

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon VUB » 26.12.2009, 14:32

VUB hat geschrieben:
kurt schäfer hat geschrieben:Hallo,
Ich plane eine ca 30 kw Anlage auf einer Reithalle. Der Hallenbesitzer hat nun Bedenken wegen Geräuschentwicklung der Wechselrichter. Er selber ist sehr empfinlich auf hohe Töne (er hört bei viele Fernsehern ein hohes fiepen).
Ich habe vor Wechselrichter von SMA einzusetzen. Git es Erfahrungen, ob Trafogeräte oder Trafolose mehr Geräusche machen?
Hat jemand Erfahrung, ob Pferde auf die Geräusche empfindlich reagieren?
Wer kann mir helfen
Kurt


Als Ergänzung:

"Der Wechselrichter sollte möglichst an einem kühlen Ort mit wenig Temperaturschwankungen installiert werden. Ideal ist ein Kellerraum bzw. kühler (da isolierter) Dachboden. Hitze geht zu Lasten der Lebensdauer des Wechselrichters. Gerade bei der installation mehrerer WR sollte auch die Raumerwärmung durch die Abwärme der Wechselrichter mit bedacht und die Montageabstände eingehalten werden."

Und speziell zu den Geräuschen:

"Es ist durchaus möglich, dass durch die Wechselrichter Geräusche entstehen und somit ein Platz im Wohnbereich nicht gerade sinnvoll ist."

Zitate aus:
http://www.photovoltaikwiki.com/index.p ... WR-Technik

Es wird sich mehr finden!

Grüße

VUB
VUB
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 160
Registriert: 02.12.2009, 21:45

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon Elektron » 26.12.2009, 14:39

Hallo Kurt und Willkommen,

in einer Reithalle hätte ich keine bedenken einen WR aufzuhängen. Mit persönlich ist kein einzigster Fall bekannt wo es Probleme mit Geräuschen und Pferden gab.
Ich meine auch keinen Unterschied zu hören zwischen Trafogeräten und trafolosen Geräten.
Schau selbst:
search.php?keywords=ger%C3%A4usche+Wechselrichter&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sr=topics&sk=t&sd=d&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

Im Wohnräumen würde ich jetzt aber keinen montieren haben.

@VUB es wurde nach Erfahrungen gefragt, nicht nach Jungs aus der copy&paste Branche.....

Gruß Elektron
Benutzeravatar
Elektron
Administrator
 
Beiträge: 8871
Registriert: 10.01.2005, 15:20
Wohnort: 88457 Kirchdorf
PV-Anlage [kWp]: 20,18
Info: Betreiber

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon redbull-e30 » 26.12.2009, 15:18

Es kommt immer auf die WR darauf an. Z.b. meine Wechselrichter sind laut. Machen einen hochfrequenten Ton.
Von den Kaco xi habe ich auch gehört, das diese einen sogar unausstehlichen Ton machen, diese waren in einem Getränkemarkt installiert und mussten wieder entfernt werden da es die Kunden so gestört hat.

Ich bin mir ja nicht mal sicher ob das normal ist das meine WR so ein Ton produzieren. Doch es machen halt beide und ich denke und hoffe das das normal ist.

Gruß Andi
Solarlog Anlage1 und Anlage 2
Bilder von der Verschattung der Anlage 1 am 21.02.2010 von 7.30Uhr bis 11.30Uhr


Alle von mir angegebenen kWh/kWp-Werte sind auf der tatsächlichen kWp Leistung errechnet.
Benutzeravatar
redbull-e30
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2077
Registriert: 26.08.2009, 17:58
Wohnort: Memmingen
PV-Anlage [kWp]: 48,48
Info: Betreiber

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon J.R » 26.12.2009, 22:20

Hallo

Meine SMA hört mann nicht ausser Morgens beim eischschalten ein paar mal klacken.
Bei einem Bekannten wurden schon 2 von drei, Power One wegen piepsen (hohe Frequentz) ausgetauscht.

Tschao J.R :wink:
38 Sanyo HIP 230 HDE,2 Sunny Boy 4000TL-20,
8,74 KWp,Azimut 218°,Dachneigung 45°,Gaube 28°
216 IBC PolySol230TE;3xSMA 15000TL;49,68kWp,Dachneigung12°,Azimut 144°
Solarthermie 5,5qm,Regenwasser 6000l
Benutzeravatar
J.R
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 944
Registriert: 13.11.2008, 11:23
Wohnort: Franken
PV-Anlage [kWp]: 58,42
Info: Betreiber

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon lehmann28 » 26.12.2009, 23:13

kurt schäfer hat geschrieben:Ich plane eine ca 30 kw Anlage auf einer Reithalle. Der Hallenbesitzer hat nun Bedenken wegen Geräuschentwicklung der Wechselrichter. Er selber ist sehr empfinlich auf hohe Töne (er hört bei viele Fernsehern ein hohes fiepen).
Ich habe vor Wechselrichter von SMA einzusetzen. Git es Erfahrungen, ob Trafogeräte oder Trafolose mehr Geräusche machen?
Hat jemand Erfahrung, ob Pferde auf die Geräusche empfindlich reagieren?


Ich nehme an, daß Du bei einer 30kWp-Anlage die SMC-Geräte von SMA nimmst. Das sind trafolose Wechselrichter die als sehr leise Geräte bekannt sind. Wir haben bisher von Kunden (und Tieren in der Landwirtschaft ;) ) keinerlei Beschwerden bekommen. Bei den Trafogeräten der SMC-Serie wäre ich etwas vorsichtiger. Die machen hier und da schonmal gewisse Geräusche. Da ist es schwierig abzuschätzen ob den Pferden das etwas ausmacht oder nicht. Ist auch immer eine Frage, ob die Wechselrichter direkt über den Boxen der Pferde montiert werden oder in irgendeiner Ecke der Reithalle/Stall die vielleicht 10-15m entfernt ist von den Tieren.

Der Tom 8)
Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen, diejenigen die binär zählen können und diejenigen, die es nicht können.
Benutzeravatar
lehmann28
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8482
Registriert: 22.06.2006, 11:12
Wohnort: Westfalen
Info: Solarteur

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon Michael B. » 27.12.2009, 18:46

redbull-e30 hat geschrieben:Es kommt immer auf die WR darauf an. Z.b. meine Wechselrichter sind laut. Machen einen hochfrequenten Ton.
Von den Kaco xi habe ich auch gehört, das diese einen sogar unausstehlichen Ton machen, diese waren in einem Getränkemarkt installiert und mussten wieder entfernt werden da es die Kunden so gestört hat.

Ich bin mir ja nicht mal sicher ob das normal ist das meine WR so ein Ton produzieren. Doch es machen halt beide und ich denke und hoffe das das normal ist.

Gruß Andi


Die KACO XI machen bei den 30 kW nur ein lautes Pfeifen bei der PARK Serie, das ist jedoch eine bekannte Tatsache. Diese Geräte sind nicht für Getränkeläden gemacht...muss man als Solarteur aber auch wissen...
Benutzeravatar
Michael B.
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: 26.08.2007, 11:14
Wohnort: Heilbronn

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon Modulknecht » 27.12.2009, 20:43

Also meine SMCs pfeifen schon ein bischen, der 6000 pfeift am lautesten, bei geöffnetem Deckel ist es schon zu hören.

Aber wie gut das die Tier hören ist ne andere Frage.

In meinem Schuppen sind auch 2 Pferde untergebracht, und es hängen 3 SMCs an der Wand, meistens sind die Tiere draufßen wenn ich da bin, aber das ist auch meist Tagsüber....

Da müsste man grad mal die Pferde reinholen und dann erst die Wechselrichter starten.

Wenn du etwas geduld hast, dann probier ichs mal aus in den nächsten Wochen.


Gruaß
Benutzeravatar
Modulknecht
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 934
Registriert: 19.03.2009, 09:18
Wohnort: 89***
PV-Anlage [kWp]: 59
Info: Betreiber

Re: Geräuschentwicklung Wechselrichter

Beitragvon VUB » 28.12.2009, 01:33

Modulknecht hat geschrieben:Also meine SMCs pfeifen schon ein bischen, der 6000 pfeift am lautesten, bei geöffnetem Deckel ist es schon zu hören.


Geräusche können durch Wegdämmen ausgeschaltet werden. Wie ich las, brauchen Wechselrichter Frischluftzufuhr, das heißt, eigentlich eine Verbindung nach irgendwohin draußen zur Luft. Schall läßt sich am besten durch schwere Bauteile, die nicht schwingen, ausschalten. Folglich müßte es ein schweres Bauteil als Kasten um den Wechselrichter geben, der den Schall absorbiert. Gleichzeitig wird der Wechselrichter wohl zugänglich sein müssen und belüftbar bleiben (Außenluft über Luftschlitze oder Rohre einer gewissen Größe) müssen. Schallbrücken darf es keine geben, wenn Töne ein Problem darstellen für Mensch und Pferde, etc.

Die Zugänglichkeit von außen wäre dann ideal, vermute ich. Das würde für einen eingebauten Hohlraum sprechen, der von außen zugänglich ist und so belüftet ist, daß es im Sommer nicht heiß in der "Kammer" werden kann.

Vielleicht geht alles viel einfacher.

VUB
VUB
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 160
Registriert: 02.12.2009, 21:45

Nächste

Zurück zu SMA - Netzgekoppelte Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste