Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Support für den Solarlog

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 04.02.2012, 18:19

Hallo zusammen,

so langsam platzt mir gerade der Kragen :evil: . Ich habe seit gestern den SolarLog 500 mit WIFI.
Versuche schon seit Stunden, das Gerät ans laufen zu bekommen.

Liebe Firma Solare Datensysteme, ich wünsche mir für die weiteren Kunden, die sich Eure Geräte zulegen
ein Plug & Play und kein Plug & Pray!

1. Den WPS Pushbutton finde ich nur im Gerätemenü bzw. im Menü des Gerätes, wie doof ist das denn :wink: ?

2. Ich habe in meinem Heimnetzwerk diverse Geräte sowohl über LAN als auch über WLAN installiert. Kann also nicht so schwierig sein. Hab ich gedacht. Falsch gedacht. Ich hab noch nie ein Gerät installiert, wo ich dem Gerät sagen mußte, ja, es ist ein WLAN da, huch, ich kann mich da evtl. einwählen, brauch ja nur den Netzwerkschlüssel einzugeben. Nun ja, evtl. müßte man noch die MAC-adresse angeben, aber ätsch, die finde ich ja nur irgendwo im Gerät, statt aussen aufgedruckt.
Die Firewall kann man auch auf´s Gerät einstellen und das war es dann, aber ätsch, geht nicht. Also Netzwerkkabel!

3. Wer kommt auf die Idee, die Buchse für das Netzwerkkabel so herum einzubauen, daß man sich die Finger bricht, um das Kabel wieder herauszubekommen? :juggle:

Ich müßte ca. 30m Freilandleitung durch meinen Treppenhausaus dem Keller, durch Flur, Küche bis zum PC im OG verlegen, ist ja schön, so eine Leitung. Weil ich das aber nicht wollte, hab ich ja ein WLAN-Gerät gekauft. Schade, daß erst im Installationshandbuch steht, daß man die Freilandleitung braucht, um es zu konfigurieren. Und jeder hat ja auch gleich so ein Kabel parat. Hat man ja sicher dran gedacht, beim Kauf eines WLAN-gerätes :mrgreen: . In Ermangelung eines so langen Kabels haben wir den Logger im Keller wieder abgeschraubt und Richtung PC getragen, aber dann ...

4. Der SolarLog 500 verträgt sich nicht mit der Fritzbox Fon WLAN 7270

Es kann doch nicht so schwer sein, sich auf ein so weit verbreitetes Produkt wie die Fritzbox einzustellen.
Oder es könnte zumindest ein Hinweis im Installationshandbuch stehen, dass es zu Verständigungsproblemem führen kann.
Ein kleiner Hinweis auf einen Switch dazwischen, wäre schon fein.

Für die Lösung dieses Problems hab ich ca. 4 Std. gebraucht. So, der Switch ist dran und es gab einen Zugriff auf den Logger über LAN, aber eben nicht über WLAN ...

aber bei dem Problem kann mir vielleicht einer helfen, der ein Informatikstudium hinter sich gebracht hat.

- Firewall ist ausgeschaltet
- Fritzbox zeigt WLAN-gerät über WLAN als verbunden an
- feste IP-adresse
- Konfig-menü Solarlogger zeigt Verbindungsqualität WLAN 100 % an

aber sobald ich das LAN-kabel ziehe, gibt es keine Verbindung? Welches kleine Problem muß ich denn noch lösen.
Vielen Dank schon mal für den Tipp und ich hoffe, daß ich Euch mit meinen Ausführungen nicht gelangweilt habe.

Gruß Irmi

PS. und eine Danke an die Firma Solare Datensysteme für einen gemütlichen Nachmittag vor dem PC :danke:
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 04.02.2012, 21:26

Hallo zusammen,

sobald ich das Kabel ziehe, versucht der PC über WLAN auf den Logger zuzugreifen:
siehe Foto

aber kein Zugriff auf das Menü des Loggers. Der grüne Balken läuft hoch. Stecke ich das LAN-Kabel wieder in den Logger, gibt es wieder Zugriff auf das Hauptmenü.

Gruß Irmi
Um diese Datei oder Foto laden zu können, musst Du im Forum eingeloggt/registriert sein
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon emma2011 » 04.02.2012, 21:43

Irmi hat geschrieben:Hallo zusammen,

so langsam platzt mir gerade der Kragen :evil: . Ich habe seit gestern den SolarLog 500 mit WIFI.
Versuche schon seit Stunden, das Gerät ans laufen zu bekommen.

Liebe Firma Solare Datensysteme, ich wünsche mir für die weiteren Kunden, die sich Eure Geräte zulegen
ein Plug & Play und kein Plug & Pray!

1. Den WPS Pushbutton finde ich nur im Gerätemenü bzw. im Menü des Gerätes, wie doof ist das denn :wink: ?

Willkommen in der Welt der ständig wachsenden EDV, hier ist es leider nicht immer möglich alles Produkte einem Redesign zu unterwerfen !


2. Ich habe in meinem Heimnetzwerk diverse Geräte sowohl über LAN als auch über WLAN installiert. Kann also nicht so schwierig sein. Hab ich gedacht. Falsch gedacht. Ich hab noch nie ein Gerät installiert, wo ich dem Gerät sagen mußte, ja, es ist ein WLAN da, huch, ich kann mich da evtl. einwählen, brauch ja nur den Netzwerkschlüssel einzugeben. Nun ja, evtl. müßte man noch die MAC-adresse angeben, aber ätsch, die finde ich ja nur irgendwo im Gerät, statt aussen aufgedruckt.
Die Firewall kann man auch auf´s Gerät einstellen und das war es dann, aber ätsch, geht nicht. Also Netzwerkkabel!


Tja es waren scheinbar doch nicht all zu viele Geräte, sonst würde DIch sowas nicht mehr aufregen !

3. Wer kommt auf die Idee, die Buchse für das Netzwerkkabel so herum einzubauen, daß man sich die Finger bricht, um das Kabel wieder herauszubekommen? :juggle:


Das ist auch ein Problem das man leider auch bei fast alles Hups und Switches findet, und übrigens auch bei den Fritzboxen!

Ich müßte ca. 30m Freilandleitung durch meinen Treppenhausaus dem Keller, durch Flur, Küche bis zum PC im OG verlegen, ist ja schön, so eine Leitung. Weil ich das aber nicht wollte, hab ich ja ein WLAN-Gerät gekauft. Schade, daß erst im Installationshandbuch steht, daß man die Freilandleitung braucht, um es zu konfigurieren. Und jeder hat ja auch gleich so ein Kabel parat. Hat man ja sicher dran gedacht, beim Kauf eines WLAN-gerätes :mrgreen: . In Ermangelung eines so langen Kabels haben wir den Logger im Keller wieder abgeschraubt und Richtung PC getragen, aber dann ...

Die Grundkonfi fürs WIFI kann man auch vor am PC machen, da reicht ein kurzes Kabel ! :-)

4. Der SolarLog 500 verträgt sich nicht mit der Fritzbox Fon WLAN 7270

Es kann doch nicht so schwer sein, sich auf ein so weit verbreitetes Produkt wie die Fritzbox einzustellen.
Oder es könnte zumindest ein Hinweis im Installationshandbuch stehen, dass es zu Verständigungsproblemem führen kann.
Ein kleiner Hinweis auf einen Switch dazwischen, wäre schon fein.

Das kann ich nicht bestätigen, bei mir gehts problemlos
Für die Lösung dieses Problems hab ich ca. 4 Std. gebraucht. So, der Switch ist dran und es gab einen Zugriff auf den Logger über LAN, aber eben nicht über WLAN ...

2 Minuten Googlen hätte vermultich ausgereicht !
aber bei dem Problem kann mir vielleicht einer helfen, der ein Informatikstudium hinter sich gebracht hat.

- Firewall ist ausgeschaltet
- Fritzbox zeigt WLAN-gerät über WLAN als verbunden an
- feste IP-adresse
- Konfig-menü Solarlogger zeigt Verbindungsqualität WLAN 100 % an

aber sobald ich das LAN-kabel ziehe, gibt es keine Verbindung? Welches kleine Problem muß ich denn noch lösen.
Vielen Dank schon mal für den Tipp und ich hoffe, daß ich Euch mit meinen Ausführungen nicht gelangweilt habe.

Nach entfernen des LAN Kabels startet der SL neu und das dauert manchmal ein paar Minuten, es könnte auch aner FW des SL liegen, welche Version ist den drauf ?
Gruß Irmi

PS. und eine Danke an die Firma Solare Datensysteme für einen gemütlichen Nachmittag vor dem PC :danke:

Auch hierzu ein herzlichen willkommen in der EDV Welt ! :mrgreen:
.
Wie soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage...
Benutzeravatar
emma2011
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: 01.10.2011, 09:17
Wohnort: RlPf
PV-Anlage [kWp]: 10,56
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 04.02.2012, 22:07

Hallo Emma,

vielen Dank für Deine Antworten.

Wenn ich so etwas bauen würde, gäbs was auf die Finger von meinem Chef, dann muß es halt redesignt werden.
Dieverse Laptos, Netzwerkfestplatten, Drucker etc. War alles einfach. Und es regt mich auf, weil ich keine Zeit habe, wie soviele Leute heutzutage. Bei meinen Fritzboxen kommt man locker an den Sicherungshebel der Steckerchen und kann sie bequem runterdrücken zum rausziehen der Stecker. Kurzes Kabel, sollte wohl mal erwähnt werden, auch vom Solateur vielleicht, aber der wußte es auch nicht. Jetzt bin ich schlauer. Dass die Fritzboxen es nicht immer können, liest man ja hier öfters. Firmware ist die 2.5.0 Build 39 aus Aug 2011.

Morgen gehts weiter.

Gruß Irmi
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon emma2011 » 04.02.2012, 22:12

Irmi hat geschrieben:Hallo Emma,

vielen Dank für Deine Antworten.

Wenn ich so etwas bauen würde, gäbs was auf die Finger von meinem Chef, dann muß es halt redesignt werden.
Dieverse Laptos, Netzwerkfestplatten, Drucker etc. War alles einfach. Und es regt mich auf, weil ich keine Zeit habe, wie soviele Leute heutzutage. Bei meinen Fritzboxen kommt man locker an den Sicherungshebel der Steckerchen und kann sie bequem runterdrücken zum rausziehen der Stecker. Kurzes Kabel, sollte wohl mal erwähnt werden, auch vom Solateur vielleicht, aber der wußte es auch nicht. Jetzt bin ich schlauer. Dass die Fritzboxen es nicht immer können, liest man ja hier öfters. Firmware ist die 2.5.0 Build 39 aus Aug 2011.

Morgen gehts weiter.

Gruß Irmi

Also die FW ist schon ziemlich alt, ich habe eine auf ende 2011 drauf und es gibt auch schon eine aus 2012, aber was da geändert wurde weis ich nicht, da müsste man mal Releasenotes lesen...
.
Wie soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage...
Benutzeravatar
emma2011
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: 01.10.2011, 09:17
Wohnort: RlPf
PV-Anlage [kWp]: 10,56
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon LumpiStefan » 05.02.2012, 00:23

Würde mal die letzte Firmware installieren. Da wurde ein Problem mit langen WLAN-Schlüsseln behoben. Evtl. Auch bei bei Dir der Fall.....

Stefan
49 Sunways SM215 + Sunways NT10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
L: 5
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6668
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Stuttgart
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 05.02.2012, 10:31

Hallo Emma, hallo Stefan,

werde ich mal schauen, ob es das sein kann. Mein Schlüssel ist recht lang :roll:

Gruß Irmi
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 05.02.2012, 12:37

16 Zeichen dürfte wohl mindestens Standard sein, aber auch das scheint mit dem Schrottgerät solarlog nicht zu klappen.

Entschuldigt meine deutlichen Worte, aber anders kann ich das nicht mehr bezeichnen. Ich als Betreiber eine PV-Anlage, sozusagen als selbstständiges Unternehmen, sollte der Firma Solare Datensysteme eine gesalzene Rechnung schreiben über die verplemperte Zeit.

Gruß Irmgard
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon Irmi » 05.02.2012, 14:06

So, heute sind jetzt 4 Std. rum. Nix geht über WLAN. Selbst WPS-erkennung hat nach einem Reset nix gebracht.

Anbei mal ein Bildchen mit eingestecktem Netzwerkkabel:
100 % grün
screenshot.1 WLAN.jpg


und ein Bildchen mit gezogenem Netzwerkkabel:
rosa, keine Verbindung.
screenshot.2.jpg


stecke ich das Kabel wieder in den Logger springt die Anzeige ohne etwas zu tun wieder auf grün 100%.

Ich weiß nicht mehr weiter......

Gruß Irmi
Um diese Datei oder Foto laden zu können, musst Du im Forum eingeloggt/registriert sein
2 x 10 Solarworld 245 poly an SMA SB 5000 TL, Dachneigung 45°, SSW 30°
1 x 8 Solarworld 245 poly an SMA SB 2000 HF, Dachneigung 30°, SSW 30°
Benutzeravatar
Irmi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2011, 11:44
Wohnort: 59
PV-Anlage [kWp]: 6,86
Info: Betreiber

Re: Informatikstudium notwendig für Solarlog 500?

Beitragvon LumpiStefan » 05.02.2012, 15:27

Welche IP-Adressse verwendest Du denn für den Zugriff? Wie ist die Konfiguration unter LAN?

Stefan
49 Sunways SM215 + Sunways NT10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
L: 5
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6668
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Stuttgart
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu SDS - Probleme mit Solar-Log



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast