Photovoltaik Leistung in Deutschland - live -

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

4.50 (2 Bewertungen)

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon GAST » 22.02.2012, 19:20

Jungejunge Batome
du meinst wirklich die würden irgendwelche Kraftwerke eunfach auf Volldampf laufen lassen wenn der Strom nicht irgendwo verkauft werden könnte??
Irgendwie solltest du nochmal das kleine 1x1 lernen!!
Strom kann ich mir nicht einfach neben den Kohle oder Atommüllberg stapeln bis jemand vorbeikommt und ihn mitnimmt!!
Strom wird derzeit nur bedarfsgerecht produziert...d.h. Die Nachfrage regelt die Produktion....keine Nachfrage = keine Produktion!

Soviel ich weis haben wir in den letzten Tagen unsere Turbinen nicht gedrosselt, also hatten wir nicht zuviel Strom im Netz....zudem wenn ich von Preisen über 80€/MWh lese...im Dezember lagen wir da bei um die 55€...
Ich müsste doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein wenn ich dann bei so hohen Preisen meine Produktion zurückfahre...

Mach dir nochmal Gedanken dazu und erspar uns deine Meinung von EE

Klar muss man das beobachten, aber solange die Preise noch so hoch sind wird eine Abregelung von EE nie und nimmer in Frage kommen....ich frage mich auch gerade wo die Strompreise OHNE EE jetzt liegen würden...wenn ich so an die Tankstellen denke bestimmt nicht niedriger wie im Moment...vor allem wenn die nächste Preisrunde auf dem Strommarkt schon eingeläutet ist.

gruß
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
http://www.tagesschau.de/kommentar/eeg122.html
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5214
Registriert: 05.09.2005, 15:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon batome » 22.02.2012, 19:53

Wie kommst du auf 80€/MWh? Die haben wir knapp abends, wenn PV schon lange Heia macht (zum Glück gibts auch noch Windenergie).
Mittags sind es 38€/MWh, nachmittags sogar weniger...
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon GAST » 22.02.2012, 20:08

batome hat geschrieben:Wie kommst du auf 80€/MWh? Die haben wir knapp abends, wenn PV schon lange Heia macht (zum Glück gibts auch noch Windenergie).
Mittags sind es 38€/MWh, nachmittags sogar weniger...


Ich habe gerade keinen Zugriff auf ct genaue Preise, von den Schweizern leider auch nur die Preise vom 20.02 und die lagen zwischen >80 und knapp 100€/MWh....siehe swissgrid.ch

also so preisschädigend ist die große Produktion ausnahmsweise mal nicht.
Wie ich geschrieben habe, würden die Kraftwerke ihren Strom nicht verkauft oder die Netze ihn nicht transportiert bekommen, dann würde er auch nicht produziert werden.

Klar ist PV Strom im Moment abends faktisch nicht mehr vorhanden, wie wir aber schon gefühlte 1234986196543 mal erzählt haben besteht der komplette Strom auf der Welt auch nicht nur aus Atom oder Kohle oder Gas oder EE sondern aus einer Mischung, jeder Strom wenn er gerade vorhanden ist....
Oder glaubst du nur weil ein AKW-Betreiber versprochen hat diesen Monat dauerhaft 10GW Atomstrom einzuspeisen das wir keinen Strom mehr hätten wenn die AKW aus Pannengründen abgeschaltet werden müssten und 0GW Atomstrom eingespeist wird??
Da übernehmen andere Erzeuger den fehlenden Anteil und freuen sich aufs zusätzliche Geschäft.

Hier ist es nicht anderes, wir müssen nur vom sturen Denken "AKW+Braunkohle= Grundlast, Steinkohle= Mittellast und Gas+GuD = Spitzen und Regellast" abrücken, in Zukunft nehmen wir das als Grundlast was gerade vorhanden ist, das ohne Sonne kein PV-Strom im Netz ist sollte selbst ein "batome" verstehen.... :wink:

Denk mal drüber nach

Gruß
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
http://www.tagesschau.de/kommentar/eeg122.html
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5214
Registriert: 05.09.2005, 15:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon batome » 22.02.2012, 20:13

Ich zähle halt 1+1 zusammen. Ich sehe, dass immer mehr PV-Strom für kurzzeitige Schwankungen (die wir nicht vollständig kompensieren können) sorgt, sowohl beim Angebot bzw. Überangebot, wie auch an der Strombörse. Mit mehr Zubau wird das nicht besser, sondern schlimmer. Große Verneigung vor Rösler, dass er sich hier durchgesetzt hat. Wir werden ihm das noch danken, vielleicht nicht heute, aber vielleicht schon im nächsten Jahr...
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon MrMrsMiller » 22.02.2012, 20:31

Hallo Batome
Erstaunlich-bemerkenswert, mit welcher Resolutheit Du Deine Position vertrittst.
Ich freue mich über jeden Fakt, auf den Du hinweist.

Nun lese ich, dass Rösler sich durchgesetzt haben soll. Woher weißt Du das?
Hat Bu-Umwelt-Min Röttgen dies gesagt, oder Frau Kanzlerin A. Merkel?

Es sieht natürlich komisch aus, wenn soviel schöner EE-Strom in der Schweiz zu verschwinden scheint -
das ist doch Deine Kritik, oder?
Was mir daran komisch vorkommt ist, dass unsere Kraftwerke sich angeblich nicht drosseln lassen,
die Schweiz aber unseren Überschussstrom nehmen, wenn sie ihn kriegen -
das bedeutet doch, dass man dort in der Lage ist, ganz flexibel große Kraftwerke runterzuregeln -
allein mit 4GW PSKW wird man die 20 GW ja nicht aufgenommen haben können.

Also kann man in der Schweiz große Kraftwerke drosseln, in D aber nicht? Das ist doch komisch.
Am Schluss lassen sich manche deutsche Kraftwerke vielleicht doch leichter drosseln als gedacht?

MrMrsMiller
Die Zukunft: PV, Wind, EE-Gas!
PV3.0: PV-Strom<10ct/kWh = Weniger Gas-/Ölimporte.
Wir sind hinausgegangen / Sonnenschein zu fangen /
komm mit und versuch es doch selbst einmal..
PV-Berlin hat recht: bald >50 GWp / anno!
China will 1.000 GW PV!
MrMrsMiller
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 321
Registriert: 26.01.2012, 21:10
Info: Interessent

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon energyturnaround » 22.02.2012, 20:40

batome hat geschrieben:Ich zähle halt 1+1 zusammen. Ich sehe, dass immer mehr PV-Strom für kurzzeitige Schwankungen (die wir nicht vollständig kompensieren können) sorgt, sowohl beim Angebot bzw. Überangebot, wie auch an der Strombörse. Mit mehr Zubau wird das nicht besser, sondern schlimmer. Große Verneigung vor Rösler, dass er sich hier durchgesetzt hat. Wir werden ihm das noch danken, vielleicht nicht heute, aber vielleicht schon im nächsten Jahr...


Auch wenn du hier nicht die Mehrheitsmeinung vertrittst - und das ist besser als mancher Naivling - könntest du doch sagen, worauf du heraus willst. Kein PV? PV später? Mehr flexible Kraftwerke? Mehr PSKW?
energyturnaround
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 711
Registriert: 02.09.2011, 18:11
Info: Interessent

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon Estomil » 22.02.2012, 20:46

Die AKWs und vor allem auch die Braunkohleschleudern lassen sich nur sehr ungern Regeln. Deswegen kann es hier und da auch mal vorkommen, dass der Börsenpreis mal für ne stunde ins nevative rutscht. Ich vermute mal, dass wir das an windigen frühlingstagen dieses Jahr noch öfter erleben werden. Man kann es da drehen und wenden wie man will, aber unser Netz hat bei den aktuell installierten Mengen dann schon nen problem den Strom sinnvoll an den Mann zu bingen.

Ich wäre jedoch trotzdem weiter für einen ungezügelten ausbau da heute installierte Erneuerbare Energie meiner Meinung nach immer besser sind als Morgen installierte und zudem so dem Netzausbau der nötige Nachdruck verliehen wird.
;)
Man darf auch nicht vergessen, dass wir jedes Jahr 100mrd€ für den Import von Energieträgern ausgeben. Dafür könnte man zb jedes Jahr 10GW PV und 30GW Wind installieren und hätten immernoch 40mrd über um damit Netze und Speicher zu bauen. Die kosten für den Ausbau der Erneuerbaren sind gradezu lächerlich im vergleich zu den möglichkeiten die sich einer Nation wie Deutschland hier bietet. Insofern sollte man dem Rössler nicht auf die Schulterkopfen, sondern ihn wegen Hochverrat und schwerer schädigung des Wirtschaftsstandorts ohne Lutscher lebenslang einbuchten.
Estomil
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 602
Registriert: 17.06.2009, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 290,6
Info: Betreiber

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon diesonnelacht » 22.02.2012, 20:58

Negative Preise gab es zweimal Ende 2009, weil die Prognosegüte nicht brauchbar war, das hat sich dann gebessert, 2010 und 2011 gab es das nicht. Ich sehe da auch keine Gefahr im Frühjahr, es wird aber kräftig exportiert werden.

irgendwer hat geschrieben:Der Deutsche PV-Strom reicht jedenfalls bei weitem noch nicht aus um nur schon den Mittagsbedarf in Österreich und der Schweiz von über 20 GW zu decken, geschweige denn deren Pumpspeicher und Elektroboiler zu betreiben. Von den anderen Nachbarländern ganz zu schweigen.


Lies meinen Post dazu. Ich korrigiere Dich: "... reicht schon fast aus, um ..."
diesonnelacht
 

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon solarlux » 22.02.2012, 22:03

Estomil hat geschrieben:Man darf auch nicht vergessen, dass wir jedes Jahr 100mrd€ für den Import von Energieträgern ausgeben. Dafür könnte man zb ...10GW PV und 30GW Wind installieren und hätten immernoch 40mrd über um damit Netze und Speicher zu bauen.


Allein mit Strom wirst Du aber derzeit nicht die LKW/PKW, Schiffs und Flugzeugflotte betrieben können. Ein paar Liter Öl werden wohl noch gebraucht, auch wenn man viel Stromüberschüsse haben sollte.

diesonnelacht hat geschrieben:Negative Preise gab es... wird aber kräftig exportiert werden.


Das soll ja offenbar vermieden werden, den Strom zu praktisch Negativen/Wertlosen Preisen ins Ausland zu verscherbeln.

Wenn "das Ausland" auch anteilsmäßig soviel Wind/PV hätte wie wir, dann hätten die zufällig im Frühjahr/Sommer auch öfter ihre Überkapazitäten.

Nur jetzt können "wir" noch einen Teil des EEG Strom's über die Schweizer PSKW Puffern. Wenn nun Italien und Frankreich auch noch ihren ganzen PV/Windstrom über die Schweizer PKSW veredeln wollten, wird's bestimmt verdammt knapp mit den Schweizer PSKW.
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2086
Registriert: 25.12.2009, 15:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Interessent

Re: PV-Leistung in Deutschland - live -

Beitragvon Estomil » 22.02.2012, 22:12

Man könnte erstmal nen ganze menge über die Methanisierung laufen lassen und damit betreiben. Für 100mrd jedes jahr kann man sich wirklich züchtigen und loslassen. Der Rest bleibt dann halt beim öl oder was auch immer.
Estomil
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 602
Registriert: 17.06.2009, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 290,6
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste