Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

2.00 (4 Bewertungen)

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon open source energy » 23.02.2012, 23:40

GAST hat geschrieben:
eggis hat geschrieben:Vielleicht sollte man sich besser absprechen?
:arrow: Potestabschaltung am 26.02.2012 12 Uhr!!!
Es wäre auch kein Problem zweimal abzuschalten. :roll:

open source energy hat geschrieben:Wenn wir den 4G Tagelang zuvor zeigen, wann wir abschalten wird das nur zu mehr Einnahmen führen und der Schuss geht nach hinten los!

Du glaubst doch nicht, dass die mit ihren Kraftwerken ein "Rampe" von 4-5GW Leistungabnahme in 5 Minuten nachbilden können?
Die habe ja jetzt schon im normalen Tagesverlauf mit dem normalen Anstieg der Ertragskurve.


Hallo eggis,
4-5GW wirst du in Deutschland nie und nimmer zusammenbekommen....dazu haben die meisten garkeine Lust wenn die "Millionen€Einnahmen" aus den paar Minuten abschaltung wegbrechen!!

Aber 1-2GW Regelenergie innerhalb kürzester Zeit sind durchaus möglich....muss ja auch so sein...
Wenn ein größeres AKW ungeplant vom Netz muss, dann kann man ja auch nicht mal eben sagen...sorry warte mal ne Stunde dann ist das ReserveKW in Betrieb...

Einen großen BlackOut wird man nur hinbekommen wenn man größer 4-5GW aktueller Leistung bei sehr niedriger Netzlast innerhalb einiger Sekunden vom Netz bekommt....obwohl dann wird es spannend...50,2HZ Problematik sei Dank :shock:

Gruß
Jörg


Ich glaube nichtmal, dass wegen einem GW das Netz instabil wird, wenn es zuvor sehr stabil war. Dann wird die Leistung von ohmschen Verbrauchern eben etwas angepasst.

Zumal haben die ja bis zum 01.03. noch einige Tage Zeit um die restlichen Schrauben an den alten Anlagen noch anzuziehen.
Orange Solar GmbH - Ihr TÜV zertifizierter Anbieter von schlüsselfertigen Solaranlagen - die hier wiedergegeben Aussagen sind nur eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 und Roadster 2.5 - BMW i3 seit 13.12.13 - seit 09.09.14 ZOE
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 17419
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 1023
Info: Händler

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon eggis » 24.02.2012, 00:45

Moin Jörg und OSE,

meine Meinung hab ich im anderen Thread zum Thema Abschaltung gepostet.
viewtopic.php?f=25&t=75288&p=664687#p664687
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20607
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon GAST » 24.02.2012, 00:57

eggis hat geschrieben:Moin Jörg und OSE,

meine Meinung hab ich im anderen Thread zum Thema Abschaltung gepostet.
viewtopic.php?f=25&t=75288&p=664687#p664687


ose hat geschrieben:Ich glaube nichtmal, dass wegen einem GW das Netz instabil wird, wenn es zuvor sehr stabil war. Dann wird die Leistung von ohmschen Verbrauchern eben etwas angepasst.


Sag ich doch, es werden mindestens 3GW Primärregelelstung vorgehalten....schließlich muss ja jederzeit mit dem Wegfall eines großen Erzeugers gerechnet werden...ein großes AKW hat bis etwa 1,4GW....

Daher werden wir selbst wenn wir 2-3GWp auf einen Schlag abschalten höchstens ein paar Liter Schweiss bei den Netzführungsverantwortlichen aber bestimmt keinen großflächigen Blackout hinbekommen...und das ist auch gut so!!

Ich sehe solche Aktionen auch als Zeichen, nicht aber als mutwilliges herbeiführen eines BlackOut...da fehlen doch einige Kapazitäten um sowas zu erreichen....das schafft man in Deutschland warscheinlich nicht mal selbst wenn man rückwirkend alle auf max. 19ct Vergütung zusammen streicht!!

Gruß
und gute N8
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
http://www.tagesschau.de/kommentar/eeg122.html
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5214
Registriert: 05.09.2005, 15:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon batome » 24.02.2012, 10:24

Gegenvorschlag: Die EVUs schalten den PV-Betreibern gleichzeitig mit eurer Aktion (also am 1.3.) den Strom ab, von mir aus auch für 10 Stunden... 8)
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon batome » 24.02.2012, 10:27

Auch hier nochmal, wir haben derzeit an Sonnentagen eine klare Überproduktion mittags (etwa 46 GW Bedarf, siehe 21./22. auf entsoe) bei bis über 70 GW Stromproduktion. Merkt keiner, wenn ihr da irgendwas ausschaltet. Andersrum wäre es schon lustiger...
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon eggis » 24.02.2012, 10:35

batome hat geschrieben:Auch hier nochmal, wir haben derzeit an Sonnentagen eine klare Überproduktion mittags (etwa 46 GW Bedarf, siehe 21./22. auf entsoe) bei bis über 70 GW Stromproduktion.

Also nochmal, seit wann haben wir 70GW Photovoltaikleistung im Netz? Bei nicht mal 15 GW PV-Leistung in der Spitze wird nicht mal 1/3 des Bedarfs und 20% der aktuellen Stromproduktion gedeckt. Ein Überproduktion liegt vor, wenn die 100% überschritten sind.
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20607
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon irgendwer » 24.02.2012, 10:35

Auch wenn's batome selbstverständlich nie kapieren wird: Der durchschnittliche Leistungsbedarf in Deutschland beträgt 69 GW.
Das heisst: Mehr als 69 GW am Werktag und weniger als 69 GW in der Nacht und am Wochenende.
irgendwer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1517
Registriert: 21.01.2010, 10:22
Info: Interessent

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon solerling » 24.02.2012, 10:37

batome hat geschrieben:Gegenvorschlag: Die EVUs schalten den PV-Betreibern gleichzeitig mit eurer Aktion (also am 1.3.) den Strom ab, von mir aus auch für 10 Stunden... 8)



Ja batome...das wäre die Idee............... :roll:

Wäre ja zum lachen,wenn das Thema nicht so ernst wäre,aber mit einer solchen Aktion geht der Schuss mit Sicherheit nach hinten los... :?:
Vielleicht kann man die EVUs oder Netzbetreiber bisschen ärgern,aber viel schlimmer wäre der Vertrauensverlust der übrigen Bevölkerung an den PV-Anlagenbetreibern,denn die überwiegende Mehrheit hat bisher von PV wenig bis gar keine Ahnung... :wink:
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1639
Registriert: 01.03.2006, 21:06
Wohnort: 85

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon batome » 24.02.2012, 10:48

eggis hat geschrieben:
batome hat geschrieben:Auch hier nochmal, wir haben derzeit an Sonnentagen eine klare Überproduktion mittags (etwa 46 GW Bedarf, siehe 21./22. auf entsoe) bei bis über 70 GW Stromproduktion.

Also nochmal, seit wann haben wir 70GW Photovoltaikleistung im Netz? Bei nicht mal 15 GW PV-Leistung in der Spitze wird nicht mal 1/3 des Bedarfs und 20% der aktuellen Stromproduktion gedeckt. Ein Überproduktion liegt vor, wenn die 100% überschritten sind.


Moment, 70 GW Stromproduktion mittags INSGESAMT (inkl. ein wenig PV-Strom, zeitweise) natürlich, laut EEX. Abends an diesen Tagen weniger, obwohl die Stromlast höher war...
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

Re: Boykott-Aufruf: PV-Anlagen am 01.03. um 12:00 abschalten

Beitragvon batome » 24.02.2012, 10:54

irgendwer hat geschrieben:Auch wenn's batome selbstverständlich nie kapieren wird: Der durchschnittliche Leistungsbedarf in Deutschland beträgt 69 GW.
Das heisst: Mehr als 69 GW am Werktag und weniger als 69 GW in der Nacht und am Wochenende.


Belege (wiki hat da vielleicht Stromproduktion und Stromlast nicht unterschieden)? Welche Daten werden von entsoe nicht erfasst? Warum ist der Börsenstrompreis nachmittags an Sonnentagen unter 4ct/kWh, d.h. deutlich unter Durchschnitt? Und mit Leitungsverlusten/Puffer etc. würde dafür eine Stromproduktion mittags von etwa 70 GW an diesen Tagen (an nicht Sonnentagen weniger, logisch) nicht ausreichen.

Aktuelle Stromproduktion siehe hier (EEX):
http://www.transparency.eex.com/de/
batome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1282
Registriert: 10.09.2009, 15:31
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste