Windkraftanlage in Ingersheim fertiggestellt

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in 74379

Beitragvon open source energy » 18.01.2012, 09:10

Hoffentlich dreht sich das Ding bald! Es ist echt traurig wie lange es gedauert hat bis das Teil endlich an den Start ging!
Orange Solar GmbH - Ihr TÜV zertifizierter Anbieter von schlüsselfertigen Solaranlagen - die hier wiedergegeben Aussagen sind nur eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 und Roadster 2.5 - BMW i3 ab Freitag den 13.12.13
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 17318
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 1023
Info: Händler

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in 74379

Beitragvon Helmut1 » 18.01.2012, 09:21

Hallo egnurg
Ich bin da bei dem Projekt sehr skeptisch. Tolle Internetpräsenz aber das entscheidende fehlt, das Windgutachten.
Nach der Windkarte ist die Gegend dort total beschissen:
http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/ ... __80m.html
Die Auflösung der Karte ist natürlich grob aber auch wenn die E 82 auf einen Hügel liegt es ist doch im groben im Neckartal. Ich glaube nicht, dass da der höchste Turm (138 Nabenhöhe) den Enercon für diesen Typ hat das ausgleichen kann.
Für mich sieht das so aus als ob Leute mit aller Gewalt eine WKA haben wollen und die Realität, dass ihr Standort bescheiden ist ignorieren.
Ich würde mich gern bei einem Bürgerwindrad-, park beteiligen. Aber das sieht mir nach einem Verlustgeschäft aus.

Gruß Helmut
Fahrzeug: noch Verbrenner
Benutzeravatar
Helmut1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3511
Registriert: 11.04.2011, 10:53
Wohnort: Norddeutschland
Info: Interessent

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in 74379

Beitragvon Farmjanny » 18.01.2012, 09:34

Wird der zukünftige Tages- /Monats- /Jahresertrag im Internet sichtbar sein, ähnlich wie die Solarloganlagen?
Grüße von der Küste
Farmjanny

29,94 kW Firstsolar mit 3x SMA 9000TL in 2009 SSO
30,00 kW Firstsolar mit 1x8000 u 2x9000 in 2011 WSW
Farmjanny
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.08.2009, 21:30
Wohnort: bei Cuxhaven
PV-Anlage [kWp]: 59,94
Info: Betreiber

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon egnurg » 21.01.2012, 12:38

@helmut1:
es gibt ein Windgutachten. Muss ja nicht alles im Internet stehen.
Ob die Anlage sich finanziell trägt wird die Zeit zeigen, für die Umwelt ist es auf jeden Fall ein Gewinn.

Und für mich als Laie scheint der Standort garnicht so schlecht, Du solltest weniger Karten anschauen sondern einfach mal vorbeikommen - es handelt sich um den höchsten Punkt in Kilometer Umkreis, aufgrund der Lage ist da fast immer Wind.
Ob es sich lohnt berechnen die Experten und zeigt die Zeit.

Was das "mit aller Gewalt" angeht - welche Alternativen gibts denn?

Statt der 2MW-Anlage hier bräuchte man eine 3MW-Anlage in der Nordsee (wg. Leitungsverlusten), der Betreiber wäre wieder einer der grossen 4 und für die Übertragung der Energie hätten wir 1000km Stromleitung mit einem Masten alle 50m, also 20.000 Masten, 50m breite Stromtrassen.

Oder vielleicht ein Braunkohlekraftwerk bei dem anderen die Heimat weggebaggert wird?
Ein Gaskraftwerk das uns von Russland abhängig macht?
Das AKW Neckarwestheim ist auch keine Alternative.

klar, mit einem einzelnen Windrad kommt man nicht weit, aber man muss einfach mal anfangen!

@Farmjanny:
keine Ahnung, das muss die Energiegenossenschaft entscheiden, aber ich kann das gerne mal weiterleiten.

Die ersten Turmsegmente sind jetzt gesetzt.
Sonntags ist übrigens ab 11 Uhr zukünftig immer Bewirtung geplant, soll wohl von örtlichen Vereinen durchgeführt werden, also Kaffee und Kuchen oder Rote Wurst...
Ich schau morgen mal wieder dort vorbei an wenn das Wetter nicht zu schlecht ist.
Meine Anlage: http://www.ingersheim-wetter.de
Dach: 5,1kW PV, 30x Sharp, SMA SB5000TL-HC
Fassade: 4,2kW PV, 23x UpSolar 185W, 2x Solarmax 2000.
Garage: 2,3kW PV, 10x UpSolar 230W, 1x Solarmax 2000.
Mein Job: http://www.druckeronkel.de
Benutzeravatar
egnurg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 404
Registriert: 13.02.2006, 20:25
Wohnort: Ingersheim
PV-Anlage [kWp]: 11
Info: Betreiber

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon Boelckmoeller3 » 21.01.2012, 13:20

Hallo,
scheinbar gibt es genügend Kapital von privaten Investoren, das scheint wohl das geringste Problem zu sein. :D
Auch wenn sich einige Gegner damit beeilt haben die Wirtschaftlichkeit direkt in Frage zu stellen.
Bei mir in der Nähe (auslaufender Westerwald) tut sich neuerdings auch Einiges. Nach 20 Jahren die nun schon Windgeneratoren hier in der Region errichtet werden und in denen schon vereinzelt sogar Gemeinden als Betreiber aufgetreten sind, Überzeugungsarbeit die ich schon vor 20 Jahren erfolglos in der Gemeindevertretung probierte zu leisten, man hat mich immerhin mal angehört dazu, ist jetzt auch Dank eines jungen Bürgermeisters einiger frischer Wind in die Angelegenheit gekommen. Der alte war ein bedingungsloser Windanlagengegner und leistete Arbeit dagegen wo es nur ging. Es wurde nun ein Energiekonzept für die Gemeinde auch unter Ausweisung ienes Standortes für Windräder erstellt, allerdings am zweitbesten Platz . Vorher klagte man aber nochmal schnell gegen die Errichtung einer privaten Windanlage in der Nachbargemeinde am best geeigneten Platz (aufgelaufene Kosten ~ 8000€) und zog die Klage dann mangels angedeuteter Aussicht auf Erfolg zurück als der private Investor anbot die Kosten zu tragen.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11852
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon FrankTorsten » 21.01.2012, 13:30

Mal kurz auf die Page geguckt.

Wenn für das Projekt dort eine Mehrheit der Bürger ist (und so scheint es ja zu sein), und das ganze wirklich als Bürgeranlage betrieben wird, wüsste ich eigentlich nicht, was dagegen spricht.

Mir ist so ein "privates" Engagement wesentlich lieber, als wenn sich da jetzt so eine Investorgruppe das Ding unter den Nagel gerissen hätte. Wäre mir persönlich eh wesentlich lieber, wenn die Gelder der EEG-Umlage direkt investiert werden würden für/durch die "Bürger", anstatt die zu einem Großteil für die Zahlung von Traumrenditen in irgendwelche Aktiendepots zu verschleudern.

Eine (die wichtigste) Info allerdings fehlt noch:
Durch die auf der Homepage angegebenen Zahlen (2 MW-Anlage, 3,9 Mill. kWh pro Jahr Prognose) ist ja schon fast alles gesagt.
Z.B. ergeben sich daraus 1.950 Volllaststunden. Jede weitere "Bewertung" der Anlage ergibt sich dann aber natürlich erst aus dem Preis für diese Anlage!!

Eine ungefähre Zahl dazu wäre also schon SEHR hilfreich - weil man dann erst ungefähre Abschätzungen z.B. der anfallenden jährlichen Betriebskosten usw. vornehmen kann. Wobei dann trotzdem noch abzuwarten bleibnt, ob die prognostizierten 3,9 Mill. kWh geschafft werden.

Aber ansonsten: Interessantes (und aus meiner Sicht zu unterstützendes) Projekt
Zuletzt geändert von FrankTorsten am 21.01.2012, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
FrankTorsten
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2011, 12:30
Info: Interessent

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon Boelckmoeller3 » 21.01.2012, 13:49

Ich hoffe du kannst dann zumindest auch einmal hier in diesem Thread über die real anfallenden Stromerträge, zumindest mal nach einem Jahr Betrieb berichten.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11852
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon eggis » 21.01.2012, 14:07

Moin Frank,

bei uns wurden auch zwei solcher Anlagen aufgestellt. Ein dritte befindet sich im Bau.
Ich glaube gelesen zu haben, dass eine Anlage zwischen 3 und 4 Mio Euro kostet, also zwischen 1.500 und 2.000 €/kW.
Wenn Onshorewind mit 2000h als konkurrenzfähig gilt, dann müsste PV aufgrund der geringeren VLS 1.000€/kWp liegen.

PS: Hier der Link zum Zeitungsbericht über unsere Anlagen
Windräder bei Schönberg höher als der Kölner Dom
Aktuelle Ertragdaten zum Vergleich kann ich noch nicht liefern, da die Anlagen erst ein Jahr laufen und der ÜNB 50Hertz Transmission bekanntlich erst im Juni die Abrechnungs-Daten veröffentlicht.

Ärgerlich ist, dass es hier kaum Bürgerbeteiligungen an solchen Anlagen gibt. :x Sowas könnte man doch schon bei der Genehmigung festlegen?
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20593
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon FrankTorsten » 21.01.2012, 15:02

Es kommt nicht (unbedingt) auf die Stunden an - sondern auf den Preis der Anlage - und wer daran alles verdienen will. :D
NATÜRLICH wäre dann - wenn man die Anlage für einen festen Preis hat, eine höhere Stundenzahl wünschenswerter - logisch.

An einer schlechten Stelle kann man mit einer billigen Anlage trotzdem "Geld verdienen" - mit einer zu teuren Anlage kann man an einer sehr guten Stelle aber auch Geld verlieren.

Wenn ich die Angaben rechnen lasse (inklusive der vom Threaderöffner auf der Homepage angegebenen 1,5 cent je kWh Pacht) dann ergibt sich ungefähr folgendes Bild:

Leistung je Einheit: 2 MW
Anzahl der Einheiten: 1
Kosten je Einheit Euro: 3.000.000
Gesamtkosten Euro: 3.000.000

Leistung in Kilowatt: 2.000
Leistung in Megawatt: 2
Volllaststunden pro Jahr: 1.950

Leistung pro Jahr in kWh: 3.900.000
Leistung pro Jahr in Mill. kWh (GWh): 3,9
Leistung pro Jahr in Mrd. kWh (TWh): 0,0039
% des deut. Strombedarfs: 0,00065

Anlagenbedarf für 600 Mrd. kWh: 153.846
Baukosten für 600 Mrd. kWh in Mrd. Euro: 461,538

1-Personen-Haushalt (1.800 kWh): 2167
2-Personen-Haushalt (3.000 kWh): 1300
3-Personen-Haushalt (3.900 kWh): 1000
4-Personen-Haushalt (4.500 kWh): 867
Durchschnittshaushalt (3.500 kWh): 1114

Baukosten in Euro: 3.000.000
Laufzeit in Jahren: 20
Pachtkosten in cent je kWh: 1,5
Betriebskosten je Jahr in %: 5

Betriebskosten in Euro gesamt: 3.000.000
Pachtkosten in Euro jährlich: 58.500
Pachtkosten in Euro gesamt: 1.170.000

Gesamtkosten in Euro: 7.170.000
Stromerzeugung gesamt in kWh: 78.000.000

Kosten je kWh in cent: 9,19
FrankTorsten
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2011, 12:30
Info: Interessent

Re: Bürgerversammlung 12.3. wg. Windkraftanlage in Ingershei

Beitragvon egnurg » 26.01.2012, 13:12

Hi Leute,
kleines Update - der Kran steht schonmal - mächtiges Ding.
Der Autokran nebendran ist vergleichsweise schon fast ein Spielzeug:

http://www.bastel-bastel.de/index.php?id=370

Dabei ist der Kran noch garnicht komplett aufgebaut, für die unteren Segmente arbeiten die mit reduzierter Höhe.
Ich schätze aber bereits jetzt schon so ca. 80m Höhe...

(Muss jetzt leider arbeiten, daher erstmal nur 2 Fotos aber heute abend gibts noch mehr Fotos - oder wer aus der Nähe kommt kann ja selbst mal an der Baustelle vorbei)

Hier auf der offiziellen Webseite ist auch ne Webcam, da passt der Kran aber nicht ganz ins Bild: :mrgreen:
http://www.windkraft-ingersheim.com/
Meine Anlage: http://www.ingersheim-wetter.de
Dach: 5,1kW PV, 30x Sharp, SMA SB5000TL-HC
Fassade: 4,2kW PV, 23x UpSolar 185W, 2x Solarmax 2000.
Garage: 2,3kW PV, 10x UpSolar 230W, 1x Solarmax 2000.
Mein Job: http://www.druckeronkel.de
Benutzeravatar
egnurg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 404
Registriert: 13.02.2006, 20:25
Wohnort: Ingersheim
PV-Anlage [kWp]: 11
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast