Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

3.33 (3 Bewertungen)

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 29.01.2012, 19:28

Südostdach hat geschrieben:Deine Grafik 1 ist, finde ich, schockierend. Danach ist die Abkühlung beim Maunder Minimum, wo hier in Europa jede Menge Menschen aufgrund geringerer/ausgefallener Ernten, verhungerten, kaum zu sehen. Man stelle sich das heute, bei nicht ein paar Millionen, sondern Milliarden Menschen, einmal vor!
Und das wäre dann ja noch nicht mal etwas Besonderes, sondern normale Schwankung, und wenn ich Dich richtig verstehe, sollte es eher noch deutlich tiefer gehen, also Richtung Riß-, oder welche Eiszeit auch immer, wo die ganze Gegend hier unter meterdickem Eis begraben lag. Gut zu wissen, daß ich das hoffentlich nicht mehr erleben werde, naja, überleben wird das wohl kaum einer, aber ob das beruhigen kann?.

Grüße
Südostdach


Abend südostdach :D !

Wenn Du eine Grafik der "Erdgechichte" anguckst mußt du nicht gleich nen Schock bekommen.
Erdgeschichtlich war es auch schon sehr viel Wärmer aber natürlich auch noch wesentlich kälter, auch wenn wir uns Erdgeschichtlich noch in einer Warmzeit einer Eiszeit befinden!
Die kl. schwankungen wie um dem Maudnerminimum waren nur kleineste Erdgeschichtliche schwankungen, aber doch große im Menschlichen Zeitmasen.
Die Sonnenaktivität ist der Kosmische Zyklus der uns Menschen Interessieren sollte, das beweisen Maudner-Spörer und Dalton Minimas im Solaren geschehen.
Sollte eines Tages das minimum der Sonnenaktivität tatsächlich mehrere Jahre anhalten, werden wir in Europa um das CO2 in der Atmosphäre vieleicht sogar noch froh sein :oops: :?:

Uns Menschen müßen großen Erdgeschichtlichen Temperaturschwankungen nicht kümmern, aber man solls schon wissen das wir eben in einer Eiszeit schon Leben :lol: :wink:
Wie aber wohl das Leben auf Erden war in der es an den Polen kein oder fast kein Eis mehr gab :roll: :?: :?

Phoenixx
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon nautica » 30.01.2012, 22:24

Weil ich es im anderen Beitrag schon geschrieben hatte:

Sonneneinfluss momentan gering: https://en.wikipedia.org/wiki/File:Temp-sunspot-co2.svg (inklusive Quelltexten,Datenquellenlinks zum selbst nachvollziehen)
Klimaeinflüsse 2005 vom IPCC
alte Klimarekonstruktionen: der letzten 2000 Jahre
Das Problem sind auch fehlende Daten (direkte Beobachtung gibt es erst seit kurzem, "Proxy"forschung ist relativ neu ...) - siehe die Abweichungen, die aufwändige Analysen erfordern. (Außerdem betrifft der Artikel eben nur die Nordhalbkugel)

Die Klimamodelle haben schon genug Schwierigkeiten mit den derzeitigen Berechnungen. Vom Verstehen des Klimas vor X Mio. Jahren sind wir noch etwas entfernt (siehe zB PETM - als sehr viel CO2 freigesetzt wurde) - Ein Modell ist nur eine näherungsweise Beschreibung der Realität. Die Klimaforscher haben auch keine unbegrenzte Zeit auf ihren Supercomputern zu rechnen
nautica
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 305
Registriert: 02.04.2011, 20:42
Info: Interessent

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 31.01.2012, 06:19

phoenixx2007 hat geschrieben:...........und noch die Aktuelle Sonneneruptionen die einen Sonnenstrurm auch in Richtung Erde verursacht haben!

Achtung! Dadurch Polarlicht - Warnung :!:

Bei klarem Wolkenlosen Nachthimmel Gucke man in Nördliche Horizontnahe Richtung! Nördliches Deutschland ist natürlicherweise bevorrzugt weil es Nordpol näher ist :wink: !


Ratet mal was ich morgen bei Sonnenschein um 15Uhr mache :wink: Genau! Ich Gucke mir mit unserem H-Alpha Sonnenteleskop in der "Solarstromsternwarte" diese Sonneneruption, die Soho ablichtete, selber an :wink: :lol:

Gute Nacht, Der Phoenixx :D


Polarlichter des letzten großen Sonnensturms. Bilder aus Schweden!

Grüße Phoenixx
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon nautica » 31.01.2012, 13:41

Danke für die tollen Bilder - die Nasa stellt auch schöne Videos von der anderen Seite her ( Link 1, Link 2 1,1GB Video Download
nautica
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 305
Registriert: 02.04.2011, 20:42
Info: Interessent

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon Rainbow » 06.02.2012, 00:29

Hi @ll,
Danke phoenixx207 für die Bilder.
Ich habe zwar trotz aller warmer Kleidung draußen gefroren wie nie im Leben zuvor, aber die PolarLichter habe ich dennoch nicht gesehen.
Schade, denn ich wollte sie immer mal irgendwann real miterleben. :(
Vielleicht das nächste Mal, obwohl man hier in unseren Breite immer lange warten muss, bis man wieder die Chance hat.

Rainbow
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Immer Aktuell Informiert: Photovoltaikforum-Magazin Newsletter!
Rainbow
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5625
Registriert: 03.11.2009, 12:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 19.02.2013, 11:41

Hallo zusammen!

Wo bleibt das erwartete Sonnenfleckenmaximum?!
Mittlerweile geht man sogar schon davon aus das es schon war. Im Nov.2011 lag die Sonnenflecken Relativzahl bei Re100. Im letzten maximum um das Jahr 2000 lag diese bei Re120, im vorletzten maximum im Jahr 1989 warens Re155. , wobei die maximalwerte bis Re235 gingen!
Die Maximas der Zyklen scheinen also tatsächlich niedriger zu werden, dafür wie es aussieht aber breiter. Seid Dez. 2011 dümpelten die Relativzahlen der Sonne bis Sept.2012 bei etwa Re60 dahin. Dabei ist sie im Febr.2012 aber wieder auf Re35 gefallen. Ab Dez.2012 senkte sich die Relativzahl erneut bis auf Re40 ab.
Nachdem auch das Fleckenauftreten und die Fleckenverteilung des laufenden 24.Zyklus darauf hindeuten das man sich bereits im Maximum befindet oder besser befunden hat, bleibt lediglich die Hoffnung auf einen nochmaligen Aktivitätsausbruch wie es auch im letzten schon flachen Maximum im Jahr 2000 mit einem nochmaligen etwas geringerm Anstieg in 2002 der Fall war. Auffällig war im aktuellen Maximum das anhaltende Fehlen der wirklich großen Sonnenfleckengruppen vom Typ "Waldmeier-F"! Dies deutet auf einen anhaltenden Trend von niedrigen Feldstärken der zur Photosphäre aufsteigenden Magnetfelder hin! Was das für das neue Sonnenfleckenminimum um das Jahr 2018 bedeuten könnte läßt sich nur spekulieren. Nun sind die letzten 3Sonnenzyklen in abnehmender Folge geschehen. Das letzte große Maximum war im Jahre 1959 mit Durchnittlich Re190, um dann im nächsten Maximum auf Re110 abzustürzen. Das folgende Maximum lag dann zwar wieder bei etwa Re160 allerdings seitdem mit immer weiter abnehmenden Tendenz. Dabei werden die Minimas erkennbar breiter und tiefer.
So wird in einschlägigen Kreisen schon darüber Spekuliert ob wir gerade dabei sind uns tatsächlich in Richtung eines "Dalton-Minimums" zu bewegen!

LG Der Phoenixx
Um diese Datei oder Foto laden zu können, musst Du im Forum eingeloggt/registriert sein
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon Rainbow » 19.02.2013, 16:32

Hi @ll,
die Frage ist nicht, ob wir uns in einer Phase von "Sonnenschwäche" befinden, sondern wie lange sie anhält.
http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=35456

Weiter gab es auch schon mal eine Phase von absoluter Kälte,
da sind die Polkappen immer weiter in Richtung Äquator gewandert bis sie dort zusammen gestoßen sind.
Die gesamte Erdkugel war zu dieser Zeit eine einzige Eiskugel, kaum vorstellbar, aber es war so.

Um mal wieder in die "jetzt Zeit" zu kommen, aufgrund der CO2 Problematik sollten wir froh sein, dass uns die Sonne eine kleine Auszeit bescherrt.
Wie wohl die Post abgeht, wenn sie wider auf das "normale" Strahlungsmaximum zurück kehrt, dass möchten wir uns lieber nicht vorstellen.

Rainbow
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Immer Aktuell Informiert: Photovoltaikforum-Magazin Newsletter!
Rainbow
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5625
Registriert: 03.11.2009, 12:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 19.02.2013, 17:30

Rainbow hat geschrieben:Hi @ll,
die Frage ist nicht, ob wir uns in einer Phase von "Sonnenschwäche" befinden, sondern wie lange sie anhält.
http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=35456

Weiter gab es auch schon mal eine Phase von absoluter Kälte,
da sind die Polkappen immer weiter in Richtung Äquator gewandert bis sie dort zusammen gestoßen sind.
Die gesamte Erdkugel war zu dieser Zeit eine einzige Eiskugel, kaum vorstellbar, aber es war so.

Um mal wieder in die "jetzt Zeit" zu kommen, aufgrund der CO2 Problematik sollten wir froh sein, dass uns die Sonne eine kleine Auszeit bescherrt.
Wie wohl die Post abgeht, wenn sie wider auf das "normale" Strahlungsmaximum zurück kehrt, dass möchten wir uns lieber nicht vorstellen.

Rainbow


Ich hab den Link hier zwar schon gebracht, aber...............!!
http://www.youtube.com/watch?v=BTtDgPrMwo8

Grüße Phoenixx
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 20.02.2013, 10:27

Ich Denke dass das was im Film "Das Geheimnis der Wolken" erklärt wird die andere verschwiegene hälfte des Phänomens "Klimawandel ist!
Man sollte diese ander hälfte dieser Wahrheit aber nicht in der weise missverstehen das es keine Menschengemachte CO2 Problematik gibt :!: http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=nK0 ... =endscreen
Wir können aber gespannt sein in den nächsten Jahrzehnten wie sich die Sonnenaktivität entwickelt die sich ja zur Zeit auf Historisch gesehenen hohen Niveau befindet
Sollte sie sich tatsächlich, wie es zur Zeit scheind abnehmen, müßte man nach der Theorie von Henrik Svensmark manches überdenken.

Der Phoenixx.
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Unser Sonne / Sonnenaktivität 2012

Beitragvon phoenixx2007 » 20.02.2013, 13:05

Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2007, 11:47
Wohnort: 83567 Oberbayern
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast