500000 Kinder von Hungertod bedroht

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

2.00 (1 Bewertungen)

500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Spekulatius » 19.07.2011, 20:14

http://www.sueddeutsche.de/politik/osta ... -1.1121892

Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen, wenn wir weiterhin wie gehabt CO2 raushauen? Wenn China jede Woche ein neues Kohlekraftwerk in Betrieb nimmt? Wenn die Schwaben und Bayern weiterhin den Ausbau von WKAs und Trassen blockieren?

Was sagen die Experten?

Der Spekulatius :mrgreen:
Zuletzt geändert von Anonymous am 19.07.2011, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Spekulatius
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6851
Registriert: 12.12.2009, 00:00
Info: Interessent

Re: 500000 Kinder ...............

Beitragvon Mühli » 19.07.2011, 20:17

Ja, kriegt man jetzt öfters in den Medien mit, ist ne ganz üble Sache...trifft wie immer die, die nix dafür können.

Glaub aber nicht, dass das am CO2 liegt, sondern eher an Weltpolitik und Machtgerangel.
Naja, die Aktionäre findens toll

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6927
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder ..............

Beitragvon Estomil » 19.07.2011, 20:34

Die Probleme sind leider leider zu einem guten Teil Hausgemacht. Jahrelange Bürgerkriege zerstören sogar schlecht entwickelte Agrarnationen und rauben so auch dem letzten Menschen die Lebensgrundlage.
Landwirtschaft ist kaum mehr möglich wenn selbst das saatgut geplündert wird und die farmer fliehen müssen. Dazu kommt dann noch, dass die Fischerträge an der Küste eingebrochen sind und somit eine weitere Nahrungsgrundlage verschwunden ist.
Hierfür darf man sich allerdings explizit bei der EU bedanken die für nen paar Millionen Dollar Jährlich die Fischerreirechte erworben hat und seitdem mit ihren Fischereiflotten alles wegfischt. Aus dieser not ist übrigens auch die Piraterie entstanden. Arbeitslose Fischer.
Von den vielen anderen Problemen wie der mangelnden Bildung der Frauen(und damit einer viel zu hohen geburtenrate) ganz zu schweigen.
Estomil
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 602
Registriert: 17.06.2009, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 290,6
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Herrvolt » 19.07.2011, 20:41

Spekulatius hat geschrieben:Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen
Es gab mal einen, der sagte für Deutschland eine Zeit von 12Jahren voraus.
Wenn das die Welt vorhergesehen hätte, wäre wohl anders reagiert worden.
Jetzt fragst du in einer schnellerlebigen Zeit über 50Jahre. Gehe zu einem Wahrsager, alles ander ist ?????????????????????????????????
Wasserkraft, Naturenergie welche wohl als erste die Stromerzeugung ermöglichte, ist sicher Verfügbar, nicht nur wenn die Sonne scheint.
Herrvolt
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1182
Registriert: 14.11.2010, 19:56
PV-Anlage [kWp]: 4,65
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Spekulatius » 19.07.2011, 20:44

Politische Probleme hin oder her, Ostafrika durchlebt die grösste Dürre seit 60 Jahren. Heiss geht es auch in den USA, China, und Japan einher. Alles Zufall oder doch der guten alten Kohle zu verdanken? Menschen werden sich immer zoffen, das war schon vor 2000 Jahren so. Neu ist dass wir jetzt vielen Menschen den Lebensraum unerträglich machen. Hunderte von Millionen werden sterben, hunderte von Millionen werden alles hinter sich lassen und versuchen zu flüchten.

Der Spekulatius :mrgreen:
Benutzeravatar
Spekulatius
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6851
Registriert: 12.12.2009, 00:00
Info: Interessent

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Mühli » 19.07.2011, 20:48

Nä, vor paar Jahren war die Dürre die gleiche, kam gestern in der Glotze.
Ist halt mal eine Dürre-Region, wird man nie ändern. In Ägypten hats auch seit 20 Jahren nicht mehr geregnet, kann keiner was dafür.

"Teilweise" sind diese Nationen/deren Bevölkerung auch selber schuld, muss man klar sagen. Nicht die Kinder, sondern die Erwachsenen.
Wollen nix dazulernen und auf ihren Traditionen hocken bleiben und anstatt neue Bewässerungsmethoden etc. zu entwickeln, sitzen die Männer lieber im Dorf rum oder spielen Bürgerkrieg.
Die armen Kinder (und Frauen) müssens dann ausbaden, traurig. Dabei wärs alles so einfach, rein technisch. Niemand müsste hungern, keiner...

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6927
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Weidemann » 19.07.2011, 20:51

Mühli hat geschrieben:Dabei wärs alles so einfach, rein technisch. Niemand müsste hungern, keiner...

einfach ist leider garnichts... wenn es das wäre, wären alle Probleme gelöst. Der Mensch ist ein schwieriges Wesen (sowohl wir als auch die).
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 5520
Registriert: 09.08.2009, 11:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Mühli » 19.07.2011, 20:56

Wir wollen sie ja nicht lösen. Sonst hätten wir ja keine mehr und könnten alle glücklich sein. Das wär ja auch nix - dann hätten wir schon wieder ein Problem.

Aber ernsthaft: An der Technik liegt es nicht, dass die da jetzt verhungern.
Das liegt vor allem dran, dass die afrikanische Mentalität so ist, wie sie ist. Vorratshaltung (Kapitalismus) etc. kennt man dort nicht wirklich.
Auch einer der Gründe, warum Investoren Afrika meiden - weil da alles so verdammt unzuverlässig ist und wenn die Arbeiter genügend Geld fürn Monat haben, kommen sie morgen nicht mehr. Hört sich blöd an, is aber so.
Und diesen Menschen etwas neues beizubringen oder zu helfen, scheitert meistens an Kultur und Riten....siehe Solarkocher, Brunnenbauprojekte etc.
Wer sich seine Traditionen erhalten will, muss eben manchmal verhungern. Das ist die grausame Wahrheit.

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6927
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon Weidemann » 19.07.2011, 21:04

Mühli hat geschrieben:Wer sich seine Traditionen erhalten will, muss eben manchmal verhungern.

Das hat überhaupt nichts mit Afrika zu tun. Schau dir nur an, wie unmöglich es für die meisten Menschen ist, eine Gewohnheit zu ändern. Der Mensch ist nunmal so gebaut, dass Veränderung nur in winzigen Dosen möglich ist, bei dir ist das nicht anders. Stell dir vor, du müsstest so ein Leb-in-den-Tag-Mensch werden :wink: da würdest du auch "eher sterben".

Außerdem sind es immer noch wir, die dort eine Menge kaputt machen, da hilft all die Alibi-"Entwicklungshilfe" nichts, wenn wir gleichzeitig deren Länder ausbeuten (über deutsche/europäische Konzerne, politisch geduldet) und Landwirtschaft durch subventionierte Importe zerstören. Schizophren, aber so ist der Mensch nunmal.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 5520
Registriert: 09.08.2009, 11:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: 500000 Kinder von Hungertod bedroht

Beitragvon solerling » 19.07.2011, 21:07

.....und in unserem Land ,und auch in vielen anderen hochentwickelten Ländern werden 25% der Nahrungsmittel weggeworfen.... :roll:
Eigentlich müsste es doch möglich sein,hier schnelle Hilfe zu leisten,die Dürre kommt ja nicht von Heute auf Morgen...?
Und ausserdem wäre diese Hilfe bestimmt nicht so riskant als sich in einen Krieg einzumischen....?

Auf dieser Welt müsste keiner hungern,ist doch nur ein Verteilungsproblem........,um die Banken zu retten hat man Milliarden,für abertausende vor dem Hungertod retten aber anscheinend nicht sehr viel übrig..... :shock:

Gruß Josef
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1639
Registriert: 01.03.2006, 21:06
Wohnort: 85

Nächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste