Ich weiss nicht mehr weiter :((

Hier kann jeder seine eigene PV-Anlage vorstellen.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Ich weiss nicht mehr weiter :((

Beitragvon Bento » 08.06.2011, 18:27

Nun, das scheint ja hier keine Werbung für die Fa. INTRA aus Bochum zu werden! :?

@omahilla01: Wäre interessant zu erfahren, wie die Sache ausgegangen ist!
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3668
Registriert: 08.10.2006, 15:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Ich weiss nicht mehr weiter :((

Beitragvon P.Voltologe » 27.01.2012, 15:30

Bento hat geschrieben:Nun, das scheint ja hier keine Werbung für die Fa. INTRA aus Bochum zu werden! :?

@omahilla01: Wäre interessant zu erfahren, wie die Sache ausgegangen ist!


Ich möchte auch wissen, wie es weiter ging ...

Aufgrund eines Hinweises aus dieser Woche von einem Kollegen möchte ich nun noch zwei weitere Gesichtspunkte zur Diskussion stellen, die es "in sich" haben können.

Gesetzlich gefordert ist bei der Errichtung von Energieanlagen und dazu zählt auch die PV-Anlage, laut §49 des EnWG (Link: http://www.buzer.de/gesetz/2151/a30534.htm), dass nach den "allgemein anerkannten Regeln der Technik" in allen Projektphasen vorzugehen ist. Dort ist auch bereits aufgeführt, wo solche Regelwerke zu finden sind (bei Elektrizität die technischen Regeln des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.), die als allgemein anerkannte Regeln der Technik gelten.
Die Folge aus diesem Zusammenhang ist, es gibt (mindestens diese eine) gesetztliche Vepflichtung gültige VDE-Regelwerke zu beachten, anzuwenden und bei der Ausführung, Prüfung und Abnahme einzuhalten.
Und was vielen auch nicht bekannt sein dürfte, welches Gültigkeitsdatum muss bei den Regelwerken beachtet werden, wenn ein juritischer Streit entsteht. Das Datum der "Abnahme" und nicht, wie einige glauben, wenn es los geht und geplant eventuell eingekauft wird.

Was passiert, wenn was passiert?
StGB §319 "Baugefährdung" (Link: http://dejure.org/gesetze/StGB/319.html) macht dort zu Personenschäden reichlich Angst.
(auch der Abschnitt im StGB liest sich bedrohlich: "28. Abschnitt - Gemeingefährliche Straftaten")

Auch wage ich die Prognose, dass wenn strafrechtlich etwas faul ist und das wurde durch ein Ermittlungsverfahren erhärtet, so kann das zivilrechtlich kaum mehr gemildert werden, außer man hätte "wasserdichte" Einzelverträge, mit Partnern auf Augenhöhe.

Ich weiß nicht, ob diese Zusammenhänge jedem (auch frei agierenden Solarteur und jedem - nur - abnehmenden Elektrobetrieb, AC-seitig) so präsent sind. Auch ein kontrollierender Blick in die Bedingungen der eigenen Berufshaftplichtversicherung mag helfen, entweder die Brisanz zu nehmen oder aber das Unwohlsein zu steigern.

Bin mal gespannt, welche Antworten und neuen Auslegungsvarianten hierauf eintreffen. Schönes Wochenende.

Grüße
Benutzeravatar
P.Voltologe
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1749
Registriert: 29.09.2009, 15:08
Wohnort: Nordeutsche Tiefebene 27...
PV-Anlage [kWp]: 10,5
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Meine Anlage...



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste