Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (4 Bewertungen)

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon Mühli » 04.12.2011, 15:25

Janek09 hat geschrieben:Also da hast du ja wirklich zwei gewaltige Arrays herausgesucht, also auf das Ergebnis bin ich echt gespannt. Ich hab vor ner weile mal nen Lichteffekt umgebaut und da hab ich eine Cree MC-E 752lm M weiß eingebaut. Die hatte auch schon eine gewaltige Helligkeit. Deine haben ja nochmal ein paar 100 Lumen mehr. Bin gespannt. Und hier noch einen kleinen Tip für die Folien http://www.thomann.de/de/lee_farbfolie_ ... _frost.htm . Der Preis ist denke ich Fair.



Danke für den Tip mit der Folie, werd ich mir mal anschauen.

Die Arrays werden nicht auf voller Leistung betrieben, die Cree könnte 40 Watt ab, wird aber eher auf 14 Watt laufen (350mA)
Von Bridgelux ist es eher ein kleineres Modell, weil ich was mit einer Flusspannung um die 13 Volt brauche. Die größeren oder andere Hersteller liegen über 18 Volt, das geht am Halogensystem nicht.
Die werd ich etwas höher bestromen als normal, 1050mA sind vorgesehen, 2000mA maximal, ich werd sie bei 12-1400 laufen lassen und noch per PWM dimmen können. Das müsste dann schon passen, beide Leds sollten um die 1000 Lumen liefern.
Dürfens schon sein, ich mags nicht finster wenn ich das Licht anmach. Für besondere Anlässe kann man dann eben die Lampe überm Küchentisch dimmen, falls der Flak-Strahler grad nicht gewünscht ist :D

Werd die Leds jetzt diese Woche mal bestellen, warte aber vorher noch auf die Kühlkörper

Im Endeffekt mach ich das auch, weils mich nicht teurer als China-Zeug kommt. "ordentliche" E27 mit 13 Watt Lichtleistung liegen schon bei knapp 20€, die Cree und die KSQ liegen bei 35€. Vermutlich hält die Cree auch deutlich länger und das Licht wird auch besser sein, bin ich mir recht sicher.
Verstehs manchmal auch nicht...bei den echten Highpower Led wird ja penibel auf Kühlung geachtet, bei den Leuchtmitteln mit gleicher Wattage ist das nur ein Alugehäuse mit paar Rippchen...
Die Cree soll übrigens aktiv gekühlt werden, aber der Kühler eben so eingebaut, dass sie bei Lüfterausfall nicht sofort stirbt.
Ob die Bridgelux passiv gekühlt werden kann, wird sich zeigen, der Kühler ist schon ein sehr gutes Modell von Zalman, Vollkupfer.
Im Gang stört mich auch der Lüfter auf 5V bestimmt nicht, am Esstisch müsste da nicht unbedingt sein

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6929
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon sonnentau » 04.12.2011, 15:28

Das ist ja mal eine schöne Anleitung!Was mich noch interessiert ist ob die Lüfter nicht ein wenig störend sind?
Lisunenergy-Strom für unterwegs

inselanlagen-f57/meine-inselanlage-t52761.html
Benutzeravatar
sonnentau
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1996
Registriert: 23.11.2009, 19:18
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon Mühli » 04.12.2011, 15:33

Einen guten Lüfter hört man bei 5 Volt eigentlich nicht. PWM für Lüfter ist noch besser, aber wesentlich aufwändiger.
Ich werd dafür einfach ein altes Handyladegerät nutzen, das hat 5,3 Volt, "mein" Lüfter ist unhörbar.

Der Zalmann wird trotzdem erstmal passiv versucht, weils in dieser Lampenkonstruktion so eng ist, dass das Handyladegerät nicht reinpasst.
Evtl. per Spannungsregler probieren, wenn ich sonst nix mehr zu tun habe. Werds aber testen, wie laut der Zalman-Lüfter ist. Der ist schlecht tauschbar...

Was ich noch dazusagen muss...50er Lüfter, also nein, danke.
Lüfter unter 80mm wandern generell in den Müll, die müssen bauartbedingt Radaubrüder sein. Im Zalman werkelt ein 90er Lüfter, der ist schonmal um welten leiser bei gleicher Luftleistung. Ab 110-120mm wirds dann wirklich "unhörbar"
Ach ja, die guten alten PC-Modder-Zeiten...

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6929
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon LAN-Opfer » 15.12.2011, 23:42

...ich habe jetzt im Wohnzimmer auch 5 Halogenstrahler mit je 20W durch LED-Strahler mit je 4W http://www.ebay.de/itm/5-x-Neu-MR16-3W-4W-HIGH-POWER-3LED-SPOT-LAMPE-Strahler-Licht-GU5-3-Tag-Weis-12V-/110779146785?pt=DE_Haus_Garten_Inneneinrichtung_Leuchtmittel&hash=item19caf3a221#ht_4600wt_1019 ersetzt (5 Stück für 25€) und muss sagen, daß ich sehr enttäuscht bin: es ist ganz schön dunkel geworden :cry:
Obwohl ein Halo defekt war, ist es jetzt mit den 5 LED-Strahler vielleicht halb so hell im Wohnzimmer, als vorher mit 4 x 20W Halogen (Noname aus dem Supermarkt).

LG

Uwe
LAN-Opfer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: 05.10.2011, 13:26
Info: Interessent

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon Mühli » 16.12.2011, 01:29

Hast du da einen DC-Trafo verbaut? Normal ist Wechselstrom AC. Laut Beschreibung können sie das aber nicht.

Zumindest meine 4W-Spots, die anders aussehen als deine, ersetzen eine 20 Watt Halogen auf jeden Fall. Vielleicht keine 35W und 50W schon garnicht, aber die 20W schon.

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6929
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon Tomy1970 » 16.12.2011, 06:57

Ich habe mir in den letzten Monaten das komplette Beleuchtungskonzept im Haus umgebaut.
Alle 12V Deckeneinbauleuchten gegen 230V LED getauscht (43 Stück).
Nachdem ich erst einige "Noname" Modelle versucht habe bin ich letztendlich bei diesem Hersteller hängen geblieben http://www.osmot-ecolight.de/high-power-profi-spot-230v-gu10-3050k-warmweiss-dimmbar-p-1344-3.html.
Ich bin mit diesen LEDs super zufrieden und habe meine Lichtleistung von 1505 Watt auf 180,6 Watt reduziert.
Die Helligkeit ist vergleichbar mit einer 35W att Halogen (evtl. etwas dunkler aber viel heller als 20 Watt).
Die Lichtfarbe ist angenehm, wobei es nicht ganz so klar wirkt wie die Halogenlampen. Ich kann das nicht so recht beschreiben, sieht alles etwas "steriler" aus. Alles in allem bin ich aber damit sehr zufrieden und werde auch noch die restlichen Lampen damit ausstatten.
Mit Energiesparlampen habe ich auch bisschen rumprobiert und kann da bisher nur eine ruhigen Gewissens weiterempfehlen http://www.amazon.de/LeuchtenDirekt-Energiesparlampe-9-Watt-GU10/dp/B004FEK714/ref=wl_it_dp_o_npd?ie=UTF8&coliid=II7LUWC45KH05&colid=I1VPKQMYE2Q9.
Diese hat eine sehr schnelle einschalt Zeit und ist auch innerhalb weniger Sekunden auf voller Helligkeit. Dazu sieht sie mit dem Glasschirm im Schlafzimmer oder auch Wohnzimmer ganz nett aus.
Gruß Tomy
19,2 kWp Ost/West Ausrichtung, 78xSamsung LPC247SM-06S, 1xSMA 8000TL, 1xSMA 10000TL

"Die einzige Quelle des Wissens ist Erfahrung"
Albert Einstein
Benutzeravatar
Tomy1970
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: 20.06.2011, 05:55
Wohnort: Kappel-Grafenhausen
PV-Anlage [kWp]: 19,266
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon sonnentau » 16.12.2011, 20:16

Bin gerade auf der Suche nach neuen Ideen.Schon mal was von COB Technologie gehört? http://www.avaloid.de/product_info.php? ... Lumen.html http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip-On-Board-LEDs/ Bemerkenswert ist der hohe CRI Wert von 93+
Lisunenergy-Strom für unterwegs

inselanlagen-f57/meine-inselanlage-t52761.html
Benutzeravatar
sonnentau
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1996
Registriert: 23.11.2009, 19:18
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon Mühli » 16.12.2011, 22:58

Ich hab 2 COBs gekauft. Zwar nicht die Citizen, weil mir da die Spannung nicht gepasst hat, aber die Cree CXA. Ist ganz gut hell und die Lichtfarbe ist gut, Ra>80
Alles andere sind nur Spielzeuge...
Ist übrigens nix besonderes, sind einfach nur mehrere Leds in Reihe/Parallel und deshalb mehr Leistung. Das ganze auf Aluplatte und gut isses.
Kann ich durchaus empfehlen, komm momentan nicht zum basteln, wenn ich gebastelt habe, zeig ichs mal her. Wird super, merk ich schon :D

Gruß
6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011
Benutzeravatar
Mühli
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6929
Registriert: 02.09.2008, 21:45
Wohnort: Lkr. Deggendorf
PV-Anlage [kWp]: 25,87
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon solachab » 16.12.2011, 23:38

Mühli hat geschrieben: Die Cree wird mit 230er KSQ betrieben.
Gruß


meinst du die Cree CXA - was meinst du dann mit 230er KSQ

ich habe mit der CXA Downlight´s gebaut mit 1000er KSQ und aktiven Kühlkörper von Nuventix. Ich sehe in der Kühlung die größte Herausforderung bei den aktuellen LED´s
bei der o.g. Konstellation komme ich mit Passivkühlung nicht unter 70 Grad und das mit einem recht leistungsfähigem Kühlkörper - das sinkt dann auf ca 45 Grad mit dem "Piezo-Gebläse" von Nuventix. Das ist dann ein akzeptabler Wert um die angepeilte Lebensdauer auch zu erreichen.
Das Lichtspektrum der 3000er CXA gefällt mir von allen bisher getesteten LED´s am besten. Interessantes Konzept hat jetzt auch Cree mit den Hochleistungs LED Modulen LMH 6 das sind 40 - nehme an 1 Watt LED´s in einem Array etwas größer wie die CXA bunt gemischt mit Rot um den entsprechenden Farbwert zu erreichen
let the sun shine
Benutzeravatar
solachab
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 785
Registriert: 26.09.2011, 10:57
Wohnort: 97...
PV-Anlage [kWp]: einiges
Info: Betreiber

Re: Energiesparlampen-Led Pro und Contra

Beitragvon wieso » 16.12.2011, 23:55

wie gesagt , wieso soll man Energiesparlampen auf den Müll werfen , nur weil man einen Fetisch für LEDs entwickelt
Inselanlage 1.6 kw PV und 2.4 KW PV , Outback MX60 und FM80 MPPT , 6 kw Victron Wechselrichter 1600 ah 24 volt PzS-Batterie , 1.6 kw Windkraftanlage ,1 kw Wasserturbine mit Speichersee bei Bedarf
Irland ;
Benutzeravatar
wieso
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5243
Registriert: 12.08.2008, 07:21
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast