Strom an Dachverpächter....

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Strom an Dachverpächter....

Beitragvon filou » 28.04.2012, 12:31

Angenommen man baut eine 100kwp Anlage auf eine gepachtetes Hallendach...
Da man ja nur 90 % vom erzeugten Strom vergütet bekommt sollen die restlichen 10% direkt an den Eigentümer der Halle,zu einen sehr verbilligten Preis als Dachpachtersatz, verkauft werden.
Wie funktioniert die Abrechnung wenn der Eigentümer der Halle den Strom aber vorwiegend Abends benötigt wenn die PV Anlage schon abgeschaltet hat?
Ist der Zeitpunkt von der Stromerzeugung und dem des Stromverbrauches(Eigenverbrauch auf dem Grundstück) für die Abrechnung egal?
Oder zählt nur der Strom der während des Betriebes der PV Anlage direkt von dieser bezogen wurde um die 90%Regelung zu erfüllen?
Gruß an alle
filou
filou
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 261
Registriert: 14.07.2007, 12:58
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 90
Info: Betreiber

Re: Strom an Dachverpächter....

Beitragvon eggis » 28.04.2012, 12:58

Moin filou,
filou hat geschrieben:Wie funktioniert die Abrechnung wenn der Eigentümer der Halle den Strom aber vorwiegend Abends benötigt wenn die PV Anlage schon abgeschaltet hat?
Ist der Zeitpunkt von der Stromerzeugung und dem des Stromverbrauches(Eigenverbrauch auf dem Grundstück) für die Abrechnung egal?
Oder zählt nur der Strom der während des Betriebes der PV Anlage direkt von dieser bezogen wurde um die 90%Regelung zu erfüllen?

Eigenverbrauch kann nur zeitgleich mit der Erzeugung stattfinden. Verbraucht dein Verpächter erst im dunkeln den Strom hat er keinen Eigenverbrauch. Evtl. heizt er die Halle ja im Winter elektrisch?
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20687
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Strom an Dachverpächter....

Beitragvon Sonnenlord » 28.04.2012, 14:31

Hey,

Eigenverbrauch!!!!!

kann nur erfolgen wen Deine Pv Anlage auch zur selben Zeit produkziert :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

sonst würde ich meine Anlagen alle auf Eigenstrom umstellen lassen :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:


Sonnenlord
864CS5A180,155,52KW,18SMA8000(BJ:05.2010)
114CS5A180,20,52KW,2SMA5000/4000(BJ:06.2010)
180STP180S-24,32,4KW,3SMA10000(BJ:09.2009)
8m²Vakuum+750l Puffer(BJ:11.1999)
Benutzeravatar
Sonnenlord
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1098
Registriert: 21.02.2009, 17:52
Wohnort: Sonnenstaat Münsterland
PV-Anlage [kWp]: 208,44
Info: Betreiber

Re: Strom an Dachverpächter....

Beitragvon filou » 29.04.2012, 12:43

Ist ja physikalisch gesehen auch vollkommen klar......
nur was mache ich mit den 10% unvergüteten Strom wenn tagsüber keine nennenswerten Stromverbräuche für die Hallenbeleuchtung oder auf dem Grundstück zu erwarten sind? :?
Strom "verschenken" und zusätzlich noch Dachpacht zahlen rechnet sich ja wohl garnicht :evil:
Wie funktioniert denn die Eigenverbrauchsberechnung?
Wenn ich z.B.100000 kw/h pro Jahr erzeuge muß ich davon 10000 kwh selber nutzen ...dieser Verbrauch darf aber nur dann zu der Tageszeit stattfinden wenn die PV den Bedarf mindestens noch decken kann.Ist das so richtig?
Wie sind dann die Zähler angeordnet?
Gruß an alle
filou
filou
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 261
Registriert: 14.07.2007, 12:58
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 90
Info: Betreiber

Re: Strom an Dachverpächter....

Beitragvon Sonnenlord » 29.04.2012, 18:47

Hey,

dann kauf doch eine Speicher, somit kann dann Strom genommen werden , wenn dieser benötigt wird

Sonnenlord
864CS5A180,155,52KW,18SMA8000(BJ:05.2010)
114CS5A180,20,52KW,2SMA5000/4000(BJ:06.2010)
180STP180S-24,32,4KW,3SMA10000(BJ:09.2009)
8m²Vakuum+750l Puffer(BJ:11.1999)
Benutzeravatar
Sonnenlord
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1098
Registriert: 21.02.2009, 17:52
Wohnort: Sonnenstaat Münsterland
PV-Anlage [kWp]: 208,44
Info: Betreiber

Re: Strom an Dachverpächter....

Beitragvon JayM » 29.04.2012, 23:35

filou hat geschrieben:Ist ja physikalisch gesehen auch vollkommen klar......
nur was mache ich mit den 10% unvergüteten Strom wenn tagsüber keine nennenswerten Stromverbräuche für die Hallenbeleuchtung oder auf dem Grundstück zu erwarten sind? :?
Strom "verschenken" und zusätzlich noch Dachpacht zahlen rechnet sich ja wohl garnicht :evil:
Wie funktioniert denn die Eigenverbrauchsberechnung?
Wenn ich z.B.100000 kw/h pro Jahr erzeuge muß ich davon 10000 kwh selber nutzen ...dieser Verbrauch darf aber nur dann zu der Tageszeit stattfinden wenn die PV den Bedarf mindestens noch decken kann.Ist das so richtig?
Wie sind dann die Zähler angeordnet?


Hallo filou,
bei EV hast Du einen Erzeugungszähler, der alles zählt was die Anlage erzeugt. Der Hauszähler wird durch einen Zweiwegezähler ersetzt (bei 100 kWp braucht man eine entsprechende Anzahl Wandlermesungen). Der Erzeugungszähler wird hausseitig vom Zweiwegezähler an das Hausnetz angeschlossen. Besteht im Haus Bedarf bleibt der Strom im Haus und geht gar nicht erst durch den Zweiwegezähler. Strom der ins Netz will, wird zuerst vom Erzeugungszähler und dann nochmal vom Zweiwegezähler erfasst. Ist Bedarf da aber kein PV Strom kommt der Strom vom Netz in der anderen Richtung durch den Zweiwegezähler.

Wenn tagsüber wirklich kaum Bedarf besteht bist Du natürlich erstmal gekniffen. Eine Lösung wäre dann in eine Wärmepumpe zu investieren und dem Besitzer Wärme zu verkaufen. Die braucht er sicher auch mal tagsüber bzw. läßt sich diese in einem einfachen Puffertank speichern.

Gruß
Jochen
14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
23 kWp Bosch / Danfoss
55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
30 kWp Yingli / SolarEdge
15,8 kWp Bosch / SMA
Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH
Benutzeravatar
JayM
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4190
Registriert: 13.09.2009, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
PV-Anlage [kWp]: 138,6
Info: Solarteur


Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste