Einspeisevertrag/Vattenfall

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon Solartorschti » 17.11.2009, 09:19

Ich warte jetzt bereits seit 12 Wochen auf meinen Einspeisevertrag von
Vattenfall. Hat jemand Erfahrung damit, oder weiß, wie lange man noch
stillhalten sollte?


EDIT (eggis): Thread nach "EEG / Einspeisevertäge" verschoben!
Benutzeravatar
Solartorschti
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2009, 08:55
Wohnort: 12555 Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,56
Info: Betreiber

Beitragvon eggis » 17.11.2009, 09:31

Moin Solartorschti und Willkommen!

Die Vergütung nach EEG bekommst du auch ohne einen Einspeisevertrag abzuschließen, da dieser nach§4 Abs. 1 EEG nicht notwendig ist. Da der Betreiber so gut wie nie besser gestellt ist, als es das EEG vorsieht, wenn er einen Vertrag unterschreibt, besteht auch keine Notwendigkeit einen abzuschließen. Viele EVU´s verzichten mittlerweile ebenfalls auf einen Abschluss. Evtl. gehört Vattenfall auch dazu?

Wenn deine Anlage schon in Betrieb sein sollte und abgenommen ist und du noch keine Vergütung bekommen hast, dann schreibe dem EVU eine Rechnung mit Zahlungsziel.
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20677
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Beitragvon Langen63 » 17.11.2009, 23:08

Hallo,

hier bekommst du eine Menge Infos... wenn du etwas Zeit investierst wirst du sehen, dass man keinen Vertrag braucht.

hier bekommst du nach Eingabe deiner Daten im Ergebnis einen Rechnungsvordruck.

Gruß Langen63
Langen63
 

Beitragvon Solartorschti » 23.11.2009, 08:52

Danke für die Hinweise, ich habe aber das Problem, daß ich die Anlage
fast vollständig finanziert habe und die Bank einen Einspeisevertrag
als Sicherheit haben will.
Benutzeravatar
Solartorschti
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2009, 08:55
Wohnort: 12555 Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,56
Info: Betreiber

Beitragvon eggis » 23.11.2009, 09:56

Solartorschti hat geschrieben:Danke für die Hinweise, ich habe aber das Problem, daß ich die Anlage
fast vollständig finanziert habe und die Bank einen Einspeisevertrag
als Sicherheit haben will.

Das spricht mal wieder dafür, dass die Bank oder der dortige Mitarbeiter keine Ahnung haben. Warum soll man einen Vertrag akzeptieren, der wohlmöglich ungünstigere Bedingungen enthält, als es im Gesetz vorgeschrieben ist? Als Bank wäre mir eine gesetzliche Regelung wichtiger als jeder privatwirtschaftliche Vertrag zwischen zwei Unternehmern.

Wenn die Bank einen Vertrag haben möchte, dann lege dem EVU den Mustervertrag aus der Photon vor.
Obwohl ich nicht davon ausgehe, dass dein EVU diesen Vertrag unterschreiben wird, ist es jedoch egal, welcher Unternehmer einen Vertrag anbietet. Falls dein EVU diesen Vertrag ablehnt, lasse dir eine schriftliche Stellungnahme des EVU´s geben, die du dann der Bank vorlegen kannst.
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt!" (Oscar Wilde)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 20677
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon airmax-b3 » 27.11.2009, 15:28

Ich speise seit Ende August in das Vattenfall Netz ein. Bisher habe ich außer dem Info Blatt zur Photovoltaik, welches ich ausgefüllt und zurückgeschickt habe nichts weiter gehört. Warte also etwa genau so lange wie Du. Eine Abschlagszahlung ist bisher auch nicht erfolgt. Telefonisch wurde mit zugesagt, dass Vattenfall versuchen wird, mir im Dezember den ersten Abschlag zu zahlen. Der Dezember naht, die Aussage ist nun schon wieder ein paar Wochen alt, und gehört habe ich bisher immer nichts. Der Grund für die lange Wartezeit ist einfach Überlastung der Mitarbeiter. Die zu bearbeitenden Neuanlagen stapeln sich.
4,4 kWp; 20 Aleo S18; SB4000TL-20; 180° S; DN: 48°, PVGIS 906 kWh/kWp
Solarlog: http://www.solarlog-home5.de/airmax
airmax-b3
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2009, 20:50

Re: Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon Solartorschti » 27.11.2009, 22:44

Hallo airmax-b3, vielen Dank für die Hinweise, ich habe schon gedacht, ich bin der Einzige, den Vattenfall vergessen hat. Ich habe mittlerweile Kontakt
mit dem Pressesprecher von Vattenfall aufgenommen, er will sich der Sache annehmen! Sagt er zumindest !
7,56 kWp, 42x shunda SDM-180Wp mono
SMA SB4000TL-20; SMA SB3000TL-20ESS
Benutzeravatar
Solartorschti
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2009, 08:55
Wohnort: 12555 Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,56
Info: Betreiber

Re: Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon airmax-b3 » 07.12.2009, 21:23

Hey Solartorschti,
hast Du schon was von Vattenfall gehört? Bei mir ist immer noch Funkstille - daher denke ich, dass auch für den Dezember keien Abschlagszahlung kommen wird. Laut telefonischer Auskunft ist der Tag der Abschlagszahlung immer so um den 10. jeden Monats.
4,4 kWp; 20 Aleo S18; SB4000TL-20; 180° S; DN: 48°, PVGIS 906 kWh/kWp
Solarlog: http://www.solarlog-home5.de/airmax
airmax-b3
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.03.2009, 20:50

Re: Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon cmyk » 07.12.2009, 21:43

Meine Erfahrungen mit Vatt. :

06.07. - Anmeldung und Fertigstellungsmeldung vom Elektr. an V.

20.07. - schr. Zustimmung von V.

23.07. - Montage Zähler

14.09. - Abschlagsmitteilung: erste Zahlung 10.10., alle weiteren jeweils zum 10. des Monats

20.11. - Zusendung des Einspeisevertrages und Zählerablesung zum Jahresende

MIr sagte schon im August ein Mitarbeiter von V., daß man Geduld haben sollte ... SSOOVIEL zu tun ...
Wichtiger war mir, daß der Zähler 2 Stunden nach Fertigstellung montiert wurde- da hat man hier schon andere Sachen gelesen.

Gruß Christian
Benutzeravatar
cmyk
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: 27.03.2009, 16:14
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 8,28

Re: Einspeisevertrag/Vattenfall

Beitragvon Solartorschti » 09.12.2009, 08:33

Hallo airmax-b3, ich habe auch nichts weiter gehört von V. Auch vom Pressesprecher kein Laut! Empfinde ich persönlich als Unverschämtheit, passt aber letztendlich ins Gesamtbild von Vattenfall. Ich werde jetzt noch bis Ende Dezember warten und dann gleich eine Jahresrechnung an V. schicken.
Zum anderen werde ich auch mal meine Bank kontaktieren, ob ein Einspeisevertrag zwingend notwendig ist. Wenn dem nicht so ist, bin ich am überlegen, keinen Vertrag mit V. zu schließen, sondern nur monatlich Rechnungen zu stellen.
7,56 kWp, 42x shunda SDM-180Wp mono
SMA SB4000TL-20; SMA SB3000TL-20ESS
Benutzeravatar
Solartorschti
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2009, 08:55
Wohnort: 12555 Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,56
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast