Kaco Datenlogger Eigenbau

Allgemein über Datenlogger, Kommunikation, DFÜ

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon gernoot » 10.05.2011, 14:33

Code: Alles auswählen
#!/bin/sh
while true
do
echo -e "\x20\x23\x30\x31\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 0.5
echo -e "\x20\x23\x30\x32\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 0.5
echo -e "\x20\x23\x30\x33\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 0.5
echo -e "\x20\x23\x30\x34\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 0.5
echo -e "\x20\x23\x30\x35\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 0.5
echo -e "\x20\x23\x30\x36\x30\x0d" > /dev/ttyS1
sleep 1


done

exit

Code: Alles auswählen
#!/bin/bash
cat -v /dev/ttyS1 | while read A S U I P UN IN PN T E F WR ; do rrdtool update /home/solar/solar/solar$(echo $(echo $A | cut -c3)).rrd  N:"$S:$U:$I:$P:$UN:$IN:$PN:$T:$E" && echo "hab was" ; done 
exit


Meine Lösung, mittlerweile auch für 12 Wechselrichter... Rs-485 per billig China Adapter
Sollte sich mit austausch des rrd update Befehls auch für deinen Zweck ummodeln lassen.
Vorteil ist halt, dass man nur noch eine serielle Schnittstelle braucht

Edit hat noch meine Startdatei gefunden:
Code: Alles auswählen
#!/bin/sh

 stty -F /dev/ttyS1 5:0:8bd:0:3:1c:7f:15:4:0:1:0:11:13:1a:0:12:f:17:16:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0:0

/home/solar/solar/sammler.sh > /dev/null &
/home/solar/solar/feeder.sh > /dev/null &

exit
gernoot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 320
Registriert: 09.06.2008, 19:09

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon Epstone » 11.05.2011, 14:32

@gernoot:
Danke für den Code! Damit kann man die Probleme mit zuvielen usb-232 wandlern bestimmt gut umgehen. Weiß nur noch nicht, ob ich das mit der 485 Schnittstelle hinbekomme... Mal sehn 8)
Photovoltaik Live-Logger: http://mypvlog.de
Epstone
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.02.2011, 15:30
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon Markus01 » 12.05.2011, 19:05

Hi,

ich habe gerade einen ThinClient mit einem Linux aufgesetzt (SliTaz, weils schön klein ist) und würde gerne
dein Angebot annehmen deine Online-Monitoring Seite versuchsweise mitzubenutzen. Ist das noch möglich?
Unsere Anlage hat 8,1 kwp.

MfG
Markus
8,1 kWp 45 x SunLink 160-24 180Wp / 3 x Kaco Powador 2500 xi / Dachneigung 30° / Ausrichtung 230° / Standort: 54523 Hetzerath / Logger: http://mypvlog.de/Plant/View/19/Markus
Benutzeravatar
Markus01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 09.04.2009, 20:45
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon xons » 19.05.2011, 13:37

servus, hört sich alles sehr toll an :) und die seite gefällt mir auch, mit den ganzen übersichten usw!
würde selbstverständlich auch mitmachen, jedoch hab ich relativ wenig plan davon wie ich des ganze umsetz!
folgendes steht bei mir
kostal WR 10.x(fällt mir grad ned ein^^)
kaco 3600
kaco 8000
kaco 8000
kaco 30000

so der kostal hat eine lanbuchse, aber die ganzen kacos nicht -.-
jetzt die frage, nen lananschluss hab ich in meim wechselrichter raum, der geht direkt auf meine fritzbox, aber wie bekomm ich die kacos da mit drauf?!
würde dann nen kleinen switch in den WR-raum stellen und die 5 WR dann direkt auf die fritzbox mit draufhängen!

wäre überaus nett wenn mir da wer helfen könnte :)

(wenn das ganze läuft, kommt meinen onkel sein kaco30000 auch mit dran :) )
xons
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.12.2010, 17:09
PV-Anlage [kWp]: 90
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon Epstone » 19.05.2011, 16:54

Hallo xons,
schau dir bitte den Blogbeitrag über den Link im ersten Post an. Dort ist beschrieben, wie die Daten der Kacos mithilfe eines Linux Routers über die 232 Schnittstelle ausgelesen werden. Man könnte es auch über die RS-485 Schnittstelle machen, siehe den Beitrag von gernoot.
Darüber hinaus kann ich leider nur bei Detailfragen weiterhelfen. Rundum-Service ist bei dieser günstigen Bastellösung leider nicht drin. ;)
Photovoltaik Live-Logger: http://mypvlog.de
Epstone
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.02.2011, 15:30
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon xons » 19.05.2011, 22:01

also ich würds gern über die 485er machen, scheint mir enfacher zu sein (?)!
nur ist meine frage wie ich von den kabeln, die ich von den platinen wegziehe, auf nen stecker (ethernet?!) komme!
ist das sinnvoll jeden einzeln nen anschluss zu geben, das ich mit nem 8port switch die 5 wechselrichter zusammenfasse und einen port als uplink zur fritzbox nehme?!
dankeschön ^^
gruß xons
xons
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.12.2010, 17:09
PV-Anlage [kWp]: 90
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon gernoot » 19.05.2011, 22:16

bitte xons, tue uns und dir den Gefallen und kauf ein komerzielles Gerät.
Alternativ lies die Anleitung von deinem Wechselrichter und von einem frei verfügbarem Gerät und den Wikipedia-Artikel zu RS-485, wenn du dann eine Idee hast kannst du zurückkommen...

Noch besser: Frage deinen Installateur!
Die Wechselrichter solltest du besser nicht selber öffnen um RS-485 Bus zu installieren...
gernoot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 320
Registriert: 09.06.2008, 19:09

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon ergonaut » 24.05.2011, 16:55

Epstone hat geschrieben:
Du könntest nicht nur falsche Einstellungen verdächtigen, sondern evtl auch ein Geräte/Treiberproblem und mal einen anderen serial-usb adapter ausprobieren?



Ich habe mir jetzt einen neuen RS232 Adapter (deine Empfehlung) geholt und siehe da es geht.

Falls es Interesse gibt, kann ich mein bash-mySQL-Skript gerne mal Posten.

Danke
Sebastian
ergonaut
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.05.2011, 18:30
PV-Anlage [kWp]: 15,93
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon Epstone » 25.05.2011, 10:48

Cool freut mich, dass es nun bei Dir funktioniert!

Also mich würde dein Shell Script auf jedenfall schonmal interessieren. :)
Gruß Patrick
Photovoltaik Live-Logger: http://mypvlog.de
Epstone
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.02.2011, 15:30
Info: Betreiber

Re: Kaco Datenlogger Eigenbau

Beitragvon ergonaut » 27.05.2011, 16:11

Hi,

hier ist mein aktuell laufendes Skript, ich habe versucht möglichst viel zu Kommentieren.

Viel Spaß beim testen.

Code: Alles auswählen
#!/bin/bash
 echo "Com Schnittstelle Konfigurieren"
 #/dev/ttyUSB0 konfigurieren
 stty 9600 -parenb cs8 -cstopb -opost -ixon -hupcl ignbrk ignpar -isig -iexten -echok -echoctl -echoke < /dev/ttyUSB0
 #Trennzeichen "Space" für "set --" festlegen
 IFS=" "
 while true;
  do
   # WR auslesen
   Kaco=$(head -n 2 < /dev/ttyUSB0)
   # 4 sek Pause
   sleep 4
   # Werte ausgeben
   echo Werte:$Kaco
   #Die durch Space getrennten Werte in Variabeln umwandeln, erster Wert bekommt $1... ab 10 muss S{*:10} benutzt werden
   set -- $Kaco
   #Prüfen ob mehr als 40 Zeichen enthalten sind
   count=$(echo -n $Kaco | wc -c)
   if [ $count -gt 40 ]
    then
     echo "Messwerte OK"
     #Prüfen ob der WR einen Fehlercode ausgibt  ($3 = Betriebsart)
     if [ $3 -gt 10 ]
      then
       echo "Achtung Fehlercode: $3 bitte Handbuch konsultieren" | mail -s "WR FEHLER" <E-Mail>
     fi
   mysql -p<DB-PW> -u <DB-USER> -D <DB-Name> -e "INSERT INTO pva_rathenaustr.solarlog (Datum, Tagesbetriebszeit, Betriebsart, Generatorspannung, Generatorstrom, Generatorleistung, Netzspannung, Netzstrom, Einspeiseleistung, Temperatur, Uhrzeit) VALUES (CURDATE(),'$2', $3, $4, $5, $6, $7, $8, $9, ${*:10}, CURTIME());"
    echo "Gespeichert!"
   else
    echo "Messwerte fehlerhaft"
    echo $Kaco
   fi
 done


Gruß
Sebastian
ergonaut
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.05.2011, 18:30
PV-Anlage [kWp]: 15,93
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Datenlogger



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste