Anschluß/Verdrahtung Rundsteuerempfänger

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Anschluß/Verdrahtung Rundsteuerempfänger

Beitragvon anders » 07.02.2012, 19:48

gibt es eigentlich irgendwelche vorschriften über den Anschluß, bzw. die verdrahtung des Rundsteuerempfängers (wird von ewe geliefert).
wird das genauso einfach angeschlossen wie eine wärmepumpe?

bei den kostal piko gibt es ja einen direkten anschluß dafür.

in der tab2007 finde ich nur sehr allgemein gehaltene hinweise(wenn man das überhaupt so nennen mag)!

gruß
andreas
anders
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 34
Registriert: 02.12.2011, 18:27
Info: Interessent

Beitragvon Trashman » 07.02.2012, 20:01

Normalerweise muss 0% auf ein Schütz wirken, aber hierzu gibt es Vorschriften und Doku vom VNB
Trashman
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2497
Registriert: 19.04.2006, 18:23
Wohnort: Südhessen, 64832
PV-Anlage [kWp]: 170
Info: Betreiber

Re: Anschluß/Verdrahtung Rundsteuerempfänger

Beitragvon Atommafia » 07.02.2012, 20:01

anders hat geschrieben:gibt es eigentlich irgendwelche vorschriften über den Anschluß, bzw. die verdrahtung des Rundsteuerempfängers (wird von ewe geliefert).
wird das genauso einfach angeschlossen wie eine wärmepumpe?

bei den kostal piko gibt es ja einen direkten anschluß dafür.

in der tab2007 finde ich nur sehr allgemein gehaltene hinweise(wenn man das überhaupt so nennen mag)!

gruß
andreas


http://www.ewe-netz.de/data/EWENETZ_Anf ... 2000kW.pdf

MfG
Atommafia
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1869
Registriert: 28.08.2005, 08:08


Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste